Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Robert Nissel verkauft seinen geliebten Porsche im Internet

Robert Nissel steht eine Trennung ins Haus, allerdings nur von seinem fahrbaren Untersatz. Der ATV-Lovecoach bietet seinen "mit viel Liebe eingefahrenen" Porsche 911 Turbo im Internet zum Verkauf an. Spekulationen über finanzielle Probleme weist er direkt im Inserat zurück. Als Grund für den Verkauf gibt er an, seinen "Love911" durch einen Neuwagen mit "bis zu 1000 PS" ersetzen zu wollen.

Die große Liebe hat Robert Nissel während der ATV-Sendung “Das Geschäft mit der Liebe” nicht gefunden, deshalb nahm er die Sache selbst in die Hand und lernte im November 2010 seine Traumfrau Yulen kennen und lieben. Geheiratet haben die beiden im August 2011. Eine andere große Liebe begleitete ihn jedoch durch sämtliche Folgen der Kuppel-Show: Sein Porsche 911 Turbo. Jetzt hat Nissel anscheinend sein Herz an ein anderes Automobil verloren. Die Trennung vom Altwagen erfolgt stilgemäß mit medialer Unterstützung, sei es in diesem Fall auch nur ein Online-Inserat und keine ganze Fernsehshow. Getönte Scheiben, Sitzheizung, Volllederausstattung. Grundlos kommt Nissels Porsche nicht auf einen Angebotspreis von 58.000 Euro. Das Pickerl müsste jedoch bereits im Sommer gemacht werden.

Bisher hatte Nissel eher Ärger mit dem Internet

In letzter Zeit ist es ein wenig ruhig geworden um den 60-jährigen Energetiker.Im Vorjahr gab Nissel exklusiv auf Vienna.at "Liebestipps und Lebensweisheiten" zum Besten, ganz von der Bildbläche verschwunden ist er noch immer nicht, denn als "Person des öffentlichen Lebens" ist Nissel auf Facebook sehr aktiv. Allerdings hatte er dort in letzter Zeit auch Ärger, denn eines seiner Profile wurde anscheinend gehackt. Auf seiner Pinnwand beschwerte er sich daraufhin bei seinen Fans und bat um Mithilfe: "Bitte meldet die Stalker aus dem Beitrag hier! Ich kann in mein Profil Robert Nissel nicht mehr hinein!" Mittlerweile gibt es die von ihm betreuten Profile Robert Nissel 1, Robert Nissel 2 und Robert Nissel 3. Die virtuelle Vermehrung hat also anscheinend keinen so schönen Anlass wie die analoge.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 04:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/robert-nissel-verkauft-seinen-geliebten-porsche-im-internet-59324632

Kommentare

Mehr zum Thema