Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Rollstuhltennis: Martin Legner in Salzburg der Gejagte

Martin Legner gehört seit Jahren zur internationalen Rollstuhltennis-Elite und ist aktuell die Nummer acht der Weltrangliste. Der Tiroler ist der große Star bei der 16. Auflage des “Generali Tappe Open” (20. bis 24. August, STC-Anlage), einem der größten und höchstdotierten Tennis-Turnieren im Salzburgerland.  Daten und Fakten zum Downloaden [.pdf – 654KB]  Promovideo vom Veranstalter  

“Wir haben heuer mit 80 Nennungen ein Rekordstarterfeld. Auch das Damenfeld ist mit 16 Nennungen so groß wie noch nie”, sagt Tunrierleiter Alfred Denk. “Inklusive Funktionäre sind es mehr als 100 Teilnehmer. Die Leute schätzen die familiäre Athmosphäre bei uns.”

Für den 46-jährigen Legner, der mit Abstand Österreichs Rangliste anführt, wird’s in dem internationalen Feld jedenfalls schwer, seinen neunten (!) Titel - bei 14 Final-Teilnahmen – im Volksgarten zu holen. “Die Jungen drängen nach und setzen ihm schon zu. Allen voran die Franzosen Nicholas Pfeifer und Frederic Cattaneo, auf dem Sprung in die Weltelite sind”, so Denk.

Die restlichen Österreicher haben bestenfalls Außenseiterchancen. Die Steirer Thomas Mossier und Harald Pfundner bilden zwar mit Legner das österreichische Paralympics-Team, in der Weltrangliste liegen sie aber jenseits der 50er-Marke. Der einzige Salzburger im “Main Draw” ist der Halleiner Wolfgang Stieg, der mittels Wildcard in den Hauptbewerb kam. Im “Second Draw” finden sich die anderen Salzburger, wie die Mozartstädter Werner Tinkhauser (Nr. 333) und Stefan Fischer-Colbrie oder der Gollinger Heinz Steinberger (B-Draw).

Spitzensport plus Spaßfaktor

Das “Generali Tappe Open” lockt aber nicht nur mit sportlichen Top-Leistungen, sondern bietet – wie schon in den Vorjahren - auch wieder jede Menge “Side-Events”. Das Programm reicht von Prominentenspielen (jeweils ein Rollstuhltennis-Crack plus ein “Promi”), über eine große Tombola (mit Hauptpreisen wie Abo-Cards für die Fußball-Bullen oder ein Siegerski von Marlies Schild) bis zum “Schaufahren” des Harley-Davidson-Klubs.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 04:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/rollstuhltennis-martin-legner-in-salzburg-der-gejagte-59599087

Kommentare

Mehr zum Thema