Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Rudern: Kreibich hat 2009 viel vor

Ralph Kreibich ist trotz verpasster Olympia-Qualifikation wieder voll motiviert in das Training gestartet und hat im Jahr 2009 viel vor. „Es stehen Welt- und Europameisterschaften an und da will ich vorne dabei sein.“ Zum Video

Finalqualifikationen sind das große Ziel des HSZ-Soldaten. Im Training hat sich für den Ruder-Europameister von 2007 einiges geändert. „Die Strukturen im Verband sind komplett neu. Mein bisheriger Privattrainer Holger Weissböck ist nun Verbandstrainer. Das kommt mir natürlich zugute. Auch die Zeiten des Einzeltrainings sind vorbei, die ganze Gruppe trifft sich jetzt zumeist in Ottensheim zum gemeinsamen Rudertraining. Zudem sind viele Leistungstests zu absolvieren“, so Kreibich. Zudem sind mehrere Trainingslehrgänge geplant, die auch andere Sportarten in den Mittelpunkt rücken. „Wir haben einige Langlauf-Trainingskurse. Das taugt mir ganz besonders“, erzählte Kreibich. Das motorische Training absolviert der 33-Jährige weiterhin im Sportzentrum Rif, wo er auch als Heeressportler stationiert ist.

Langzeitziel für den Heeressportler bleiben die Olympischen Spiele. „Ich will aber nicht nur qualifizieren, sondern in London ins Finale kommen. Das ist ganz klar mein Ziel, auf das ich jetzt vier Jahre hin trainieren kann. Dazwischen sind ohnehin einige Großereignisse, auf die ich mich sehr freue, wie zum Beispiel die WM in Neuseeland 2010“, so Kreibich, der noch bis 2012 beim Bundesheer bleiben wird.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 09:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/rudern-kreibich-hat-2009-viel-vor-59606773

Kommentare

Mehr zum Thema