Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Saalfeldner mit Auto in Bachbett gelandet

Ein 38-jähriger Mann aus Saalfelden veriss am Mittwoch sein Auto, fuhr 30 Meter über eine Wiese und kam erst in einem Bachbett zu stehen. Der Mann wurde verletzt, ein Alkovortest verlief positiv.

Mittwoch Abend lenkte ein 38-jähriger Saalfeldner seinen Pkw auf der B 311 von Saalfelden kommend in Richtung Zell am See. Als ein vor ihm fahrendes Fahrzeug bremste, veriss der 38-Jährige aus ungeklärter Ursache sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 30 Meter über eine Wiese, bis er in einem Bachbett zum Stillstand kam. Dabei erlitt der Lenker Verletzungen unbestimmten Grades. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden war mit sechs Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz, um Lenker und Fahrzeug zu bergen. Ein mit dem Pkw-Lenker durchgeführter Alkotest mit Vortestgerät ergab laut Polizei einen Wert von 0,87 Promille.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 12:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/saalfeldner-mit-auto-in-bachbett-gelandet-59620471

Kommentare

Mehr zum Thema