Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Sängerin Nella Martinetti 65-jährig gestorben

Die Schweizer Sängerin und Entertainerin Nella Martinetti ist am Freitagabend gestorben.

Sie erlag 65-jährig einem unheilbarem Bauchspeicheldrüsenkrebs, wie ihr Management am Samstag mitteilte. Mit Martinetti verliert die Schweiz eine überaus populäre Stimme, die in den vergangenen Jahren aber nicht allzu viel zu lachen hatte. Seit Jahren litt die Sängerin unter Fibromyalgie - einer Krankheit, die mit heftigen Schmerzen verbunden ist. Leben und Umgang damit schilderte Martinetti in ihrem 2005 erschienenen Buch "Guten Morgen Schmerz!". Fünf Jahre zuvor hatte sie mit "Fertig luschtig" ihr eigenes Porträt in Buchform geschrieben.

Martinetti gewann beim Grandprix der Volksmusik

Nella Martinetti wurde am 21. Jänner 1946 in Brissago geboren. Nach der Schule wurde sie Kindergärtnerin. In den Anfangsjahren sang sie vor allem Schlager. Der Erfolg kam so richtig, als sie sich auf Volkslieder verlegte. Mit dem noch heute bekannte Ohrwurm "Bella Musica" errang sie 1986 beim ersten Grandprix der Volksmusik einen dreifachen Sieg für Text, Komposition und Interpretation. Neben eigenen Liedern schrieb sie auch Texte für andere Interpreten. Ein Welterfolg wurde "Ne partez pas sans moi", mit dem Celine Dion 1988 den Eurovision Song Contest gewann. Schon 1981 hatten Peter Sue und Marc mit dem von Martinetti getexteten "Io senza te" einen Song-Contest-Erfolg verbucht. APA/sda

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 02:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/saengerin-nella-martinetti-65-jaehrig-gestorben-59245648

Kommentare

Mehr zum Thema