Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburg-Wahl bei perfektem Skiwetter angelaufen

Salzburg – Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die zehn Grad ist am Sonntag die Salzburger Landtagswahl angelaufen.  | Erste Wahllokale öffneten um 4.30 Uhr

Angesichts des perfekten Skiwetters und der neu eingeführten Briefwahl war die Wahlbeteiligung der 386.120 Stimmberechtigten gegen Mittag schwer abzuschätzen. Die Spitzenkandidaten der Parteien haben am Vormittag jedenfalls ihre Stimme abgegeben: Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (S) kam mit Ehemann Toni Holzer, Stieftochter Pia (20) und ihrem Pressesprecher zum Wahllokal in Hallein. Herausforderer Wilfried Haslauer wählte gemeinsam mit Tochter Elisabeth.

Kurz nach 10.00 Uhr betrat Burgstaller ihr Wahllokal im Sonderpädagogischen Zentrum von Hallein. Die Titelverteidigerin wirkte leicht angespannt, plauderte beim Anstellen für die Stimmabgabe aber trotzdem gewohnt locker mit den wartenden Wählern. Mit einem “es ist vollbracht” warf die SP-Chefin wenig später ihren Stimmzettel in die Urne, nachdem sie geduldig für Kameras und Fotografen posiert hatte. Vor der Fahrt in die Salzburger Parteizentrale am Nachmittag wollten Burgstaller und Holzer noch Schneeschuhwandern gehen – auf gesicherten Wegen, wie angesichts der Lawinengefahr im Gebirge versichert wurde. “Ich werde ein bisschen sporteln, das lenkt ab”, sagte Burgstaller.

ÖVP-Spitzenkandidat Wilfried Haslauer traf kurz nach 11.00 Uhr gemeinsam mit Tochter Elisabeth (26) in seinem Wahllokal im Seminarzentrum Heffterhof ein und hatte sich leger in graue Jeans und Sakko gewandet. Besonderen Optimismus strahlte Haslauer nicht aus: “In der Niederlage stark, im Sieg demütig” sei seine Devise. Den Sprung auf Platz 1 würde Haslauer als “Überraschungserfolg” sehen. Er sehe den Wahlsonntag “entspannt”, allerdings auch mit einer gewissen “Spannung”. Immerhin sei damit auch eine persönliche Zukunftsentscheidung verbunden. Haslauer wollte aber weder sagen, bei welchem Ergebnis er zurücktreten würde, noch, ob er sich im Fall einer knappen Niederlage auf anderem Weg zum Landeshauptmann küren lassen würde.

Eine Begegnung der besonderen Art gab es, als Haslauer das Wahllokal verließ. Denn genau in diesem Moment kam der andere Landeshauptmannstellvertreter David Brenner von der SPÖ zum Heffterhof, um seine Stimme abzugeben. Man versicherte sich gegenseitig, gut geschlafen zu haben und wünschte sich freundschaftlich ein “toi, toi, toi” für den Wahlsonntag. Nach der Stimmabgabe ging Haslauer mit seiner Familie essen, danach in die Parteizentrale.

Mit einem “guten Gefühl” und begleitet von seiner Frau Christine ging kurz nach 11.00 Uhr FP-Chef Karl Schnell im Wintersportort Saalbach-Hinterglemm zur Wahl. Dass er dort in seinem Zivilberuf als Arzt mitten im Wahlkampf gerade Hochsaison hat, bezeichnete er als nicht ideal und plädierte daher für die Verlegung der Wahl in eine andere Jahreszeit. Grünen-Chef Cyriak Schwaighofer, der um 9.45 Uhr in Goldegg wählte, ging nachher noch Langlaufen, bevor er am Nachmittag nach Salzburg aufbrach. Und BZÖ-Frontmann Markus Fauland gab am Vormittag in Wals seine Stimme ab.

Die Wahlbeteiligung war gegen Mittag schwer abzuschätzen, weil seit der Landtagswahl 2004 die Briefwahl eingeführt wurde. Viele Salzburger gingen daher nicht persönlich zur Urne, sondern gaben ihre Stimme per Post ab. In der Landeshauptstadt war die Wahlbeteiligung gegen 11.00 Uhr allerdings etwas geringer, als bei der Nationalratswahl im Herbst 2008 (damals gab es die Briefwahlmöglichkeit bereits).

Die SPÖ hat bei der Salzburger Landtagswahl ein Rekordergebnis von 45,4 Prozent zu verteidigen, die ÖVP kam 2004 nur auf 37,9 Prozent. Verantwortlich für den roten Wahlsieg von 2004 war der Einbruch der FPÖ auf 8,7 Prozent. Nun werden den Freiheitlichen wieder Gewinne zugetraut. Die Grünen verpassten beim letzten Mal mit 8,0 Prozent knapp das dritte Mandat und wollen diesmal wieder Klubstatus im Landtag erlangen. Erste Hochrechnungen werden ab 17.00 Uhr veröffentlicht, das Endergebnis soll gegen 19.30 Uhr vorliegen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 11:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburg-wahl-bei-perfektem-skiwetter-angelaufen-59615416

Kommentare

Mehr zum Thema