Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburger Polizei klärte Reihe von Diebstählen an Bahnreisenden

Die Salzburger Polizei hat eine Reihe von Diebstählen an Bahnreisenden geklärt. Insgesamt wurden vier Verdächtigte festgenommen. Sie sollen dabei Beute im Wert von zumindest 28.000 Euro gemacht haben.

Am Montag klickten für einen 21-jährigen Rumänen die Handschellen. Er soll mit drei Komplizen seit Mai schlafende Fahrgäste in Zügen in ganz Westösterreich bestohlen und vor allem Geld und Wertgegenstände erbeutet haben, die sie in Schließfächern deponierten. Die Polizei konnte einen Laptop, sechs neuwertige Handys, sechs Digitalkameras und knapp 2.500 Euro sicherstellen. Diese Gruppe dürfte einen Schaden von zumindest 12.600 Euro verursacht haben.

Bahnreisende bestohlen: Polizei forscht weitere Verdächtige aus

Weiters forschte die Polizei einen 48-jährigen Ungarn aus, der Fahrgäste beim Aufenthalt in Salzburg in den Zügen bestahl, darunter einen Pensionisten, der kurz davor Goldmünzen im Wert von 16.000 Euro eingetauscht hatte. Diesem Täter wird ein Schaden von 16.400 Euro zugerechnet.

Und zwei Slowaken sollen in der Vorwoche zwei schlafenden Schweizern zwischen Schwarzach und Salzburg Geld und Wertgegenstände im Wert von knapp 2.000 Euro gestohlen haben. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 07:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburger-polizei-klaerte-reihe-von-diebstaehlen-an-bahnreisenden-59266897

Kommentare

Mehr zum Thema