Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburger werden immer dicker

Salzburg – Übergewicht und Fettleibigkeit werden in Österreich immer mehr zum Problem. Auch am Bundesland Salzburg geht diese Entwicklung nicht spurlos vorüber.  S24-Video 

“1999 waren die Salzburger noch die Schlanksten in ganz Österreich. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass sie mittlerweile aber nur noch im Mittelfeld liegen”, erklärt Friedrich Hoppichler, Vorstand der Abteilung Innere Medizin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg. Die Schlanksten seien im Moment die Tiroler und die dicksten fände man im Osten Österreichs, fügt er noch hinzu.

Insgesamt ist laut Hoppichler etwa eine Million Menschen in Österreich fettleibig und weitere drei Millionen gehören noch in die Kategorie „übergewichtig”. Das heißt, jeder Zweite in Österreich hat ein Gewichtsproblem und zwar zu viel Gewicht. „Allein in den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Fettleibigen, und ich spreche hier nur von Fettleibigen und nicht den Übergewichtigen, um 300.000 gestiegen. Das bedeutet natürlich auch, dass viele aus dieser Personengruppe in den nächsten Jahren erkranken werden. Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Gefäßerkrankungen bis hin zum Herzinfarkt und Schlaganfall können die Folge sein”, so der Experte.

Abnehmen ist also angesagt, aber wie oder besser womit? Die Basis, so stellt Hoppichler klar, ist immer die Lebensstil-Veränderung. Dazu gehört Reduktionskost, eine vernünftige Ernährung und natürlich auch Sport. Zusätzlich könne man dann noch Medikamente einsetzen, allerdings sei hierbei genau zu beachten, was und in welcher Zusammensetzung man es einnimmt. „Vor allem Pillen, die man aus dem Internet bestellt sind sehr problematisch, da man nie weiß, was in den Pillen wirklich drinnen ist”, macht der Gesundheitsexperte noch deutlich.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 08:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburger-werden-immer-dicker-59618824

Kommentare

Mehr zum Thema