Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburgs Bullen fuhren mit 4:2 gegen KAC dritten Sieg ein

Die Red Bulls Salzburg haben am Sonntag in der 4. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einen verdienten 4:2-Heimsieg gegen Rekordmeister KAC gefeiert.

In einer temporeichen Partie, in der erfreulicherweise auf beiden Seiten viele Österreicher zum Einsatz kamen, erzielten Scalzo, Trattnig, Latusa und Koch die Treffer zum Sieg der “Bullen”. Für die Gäste aus Klagenfurt waren Schellander und Tory erfolgreich.

Bereits im ersten Drittel lieferten sich die beiden Teams einen hochklassigen Kampf. Die Hausherren waren immer um eine Spur schneller am Puck, während die Kärntner ihre körperliche Überlegenheit nicht umzusetzen wussten. Enzenhofer zeigte sich als bester Klagenfurter auf dem Eis und rettete gegen Trattnig (17.) und Rebek (19.). Scalzo netzte allerdings zum 1:0 ein (11.), mit dem es in die erste Pause ging.

Im aus dem Anfangsabschnitt mitgenommenen Powerplay schnürten die Salzburger ihren Gegner regelrecht ein, am Ende fälschte Trattnig einen Rebek-Schuss zum 2:0 ab (22.). Nur eine Minute danach traf jedoch Schellander nach einem Norris-Zuspiel unter die Unterkante der Latte zum 1:2 ins Tor (23.). In der Folge parierte Enzenhofer bei Chancen von Foster und Latusa wieder bravourös, Latusa stellte aber nach einem Sweatt-Schlenzer den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (33.).

Ab der Mitte des Schlussdrittels ließen sich die Heimischen auf harte Aktionen des KAC ein und kassierten einige Strafen. Im Powerplay erzielte Tory mit einem Schuss von der blauen Linie den Anschlusstreffer (55.). Als die Klagenfurter alles auf eine Karte setzten und Tormann Enzenhofer aus dem Spiel nahmen, entschied Koch nach Pewal-Pass mit einem Empty-Net-Goal zum 4:2 in der Schlussminute die Partie.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.06.2019 um 01:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburgs-bullen-fuhren-mit-42-gegen-kac-dritten-sieg-ein-59601679

Kommentare

Mehr zum Thema