Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburgs Erstligisten in der Fremde auf Punktejagd

Mit zwei Siegen in Folge konnten sich die Red Bull Juniors wieder etwas Luft verschaffen – im Kampf um den Klassenerhalt in der Adeg Erste Liga. Auf den SV Scholz Grödig warten nach dem „Dreier” gegen Lieblingsgegner St. Pölten Spiele gegen Austria Lustenau, Wacker Innsbruck sowie Gratkorn.

Vier Runden vor dem Ende der Meisterschaft haben die Salzburger fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, die Serie der Endspiele um den Klassenerhalt geht jedoch weiter – am Dienstag um 19 Uhr im Horrstadion gegen die Austria Amateure.

Das Duell zweier Tabellennachbarn könnte vorentscheidend sein. Die beiden bisherigen Spiele in der Saison endeten jeweils mit einem Auswärtssieg: Die Austria gewann in Runde 11 in Salzburg mit 4:3; die Juniors revanchierten sich in Runde 22 mit einem 1:0-Sieg im Horr Stadion. „Wir wollen auch diesmal zumindest einen Punkt aus Wien mitnehmen. Meine Mannschaft muss möglichst rasch unser großes Ziel erreichen – und das heißt nun einmal: Klassenerhalt”, erklärt Trainer Adi Hütter. “Aber so wie die jüngste Mannschaft der Liga zuletzt gespielt und auch gekämpft hat, habe ich keinen Zweifel am Erfolg.”

Gegen die Austria Amateure kehrt Schwab nach seiner Sperre wieder zurück – jener Schwab, der das Siegstor gegen die Austria Amateure in Wien erzielte. Auch Ouedraogo ist wieder spielberechtigt nach seiner fünfte gelben Karte. Fehlen werden diesmal drei junge Talente – Tiffner, Radakovics und Meilinger wurden in die ÖFB-Nachwuchsauswahl berufen.

SV Scholz Grödig zu Gast im Ländle bei Austria Lustenau

Der Auftakt zur doppelten englischen Woche konnte dem SVG mit dem Sieg gegen St. Pölten nicht besser gelingen. Auf diesen Lorbeeren kann man sich in Grödig aber nur sehr kurz ausruhen, denn am Montag steigt man schon in den Bus nach Lustenau und am Freitag empfängt man Wacker Innsbruck in der Untersbergarena.

Beginnend mit dem Heimspiel gegen St. Pölten stehen innerhalb von 12 Tagen vier extrem wichtige Spiele auf dem Programm, nach den „Dreier” gegen Lieblingsgegner St. Pölten warten Austria Lustenau, Wacker Innsbruck sowie Gratkorn. Neben den wieder gewonnen Selbstvertrauen sind die Kicker auch topfit, dank der eingehenden Vorbereitung im Winter durch Trainer Bojceski.  „Vier Spiele in 12 Tagen kann man nur positiv absolvieren, wenn man im Winter hart trainiert hat -  und wir haben sehr hart trainiert. Wir fahren nach Lustenau um zu punkten. Ich bin mir sicher, dass Leonardo Viana sehr gut ersetzen wird”, so Bojceski. Manager Christian Haas ist zuversichtlich was einen weiteren Sieg anbelangt: „Wir haben noch nie zwei Siege in Serie geholt, das ist uns am Freitag erstmals gelungen und jetzt werden wir nun erstmals in dieser Saison dreimal in Serie gewinnen”.

Ausfälle: keine

Gesperrt: Breitenberger, Viana

Terminplan:12. Mai 2009 19.00. Austria Lustenau – SV Scholz Grödig15. Mai 2009 18.00 SV Scholz Grödig – Wacker Innsbruck19. Mai 2009 19.00 Gratkorn – SV Scholz Grödig29. Mai 2009 19.00 SV Scholz Grödig – Austria Wien Amateure

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 08:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburgs-erstligisten-in-der-fremde-auf-punktejagd-59618830

Kommentare

Mehr zum Thema