Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Salzburgs Studenten wohnen teuer

Wohnen ist für Salzburgs Studenten eine teure Angelegenheit. Bilderbox/Symbolbild
Wohnen ist für Salzburgs Studenten eine teure Angelegenheit.

Die Mietpreise für Studenten in der Stadt Salzburg sind die zweithöchsten in ganz Österreich. Salzburgs Studenten zahlen im Schnitt über vier Euro mehr pro Quadratmeter als Studenten in Klagenfurt. Überflügelt wird Salzburg nur von Innsbruck.

Das Studentenleben bleibt in Salzburg weiterhin ein teures. Vor allem die Wohnkosten belasten das studentische Budget in der Mozartstadt. Im Österreichvergleich lebt es sich nur in Innsbruck noch teurer. Das ergab eine Umfrage des Immobilienportals immowelt.at, bei der die Mietpreise von typischen Studentenwohnungen (ein bis zwei Zimmer, bis zu 40 Quadratmeter) in sieben österreichischen Universitätsstädten verglichen wurden.

16 Euro pro Quadratmeter

Die teuersten Studentenwohnungen gibt es demnach mit 17,30 Euro pro Quadratmeter in Innsbruck, danach folgt auch schon Salzburg: 16 Euro pro Quadratmeter löhnt der durchschnittliche Salzburger Student für seine Bleibe. Damit lässt Salzburg die Bundeshauptstadt Wien (15,40 Euro/m²) und Graz (12,40 Euro/m²) hinter sich. Billigste Studentenstadt ist Klagenfurt, wo 11,30 Euro pro Quadratmeter zu berappen sind.

Größte Preissteigerung in Wien

Im Vergleich zum Vorjahr erfuhren die Mietpreise in Wien den größten Anstieg. Waren im Jahr 2016 noch 14,10 Euro pro Quadratmeter durchschnittlich zu bezahlen, so stieg der Preis 2017 auf 15,40 Euro und damit um neun Prozent. In Graz ging der Mietpreis indes sogar um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück. In Salzburg blieb der Durchschnittspreis relativ stabil, von 15,90 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2016 stieg er 2017 auf 16 Euro pro Quadratmeter und damit um ein Prozent.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/salzburgs-studenten-wohnen-teuer-57944599

Kommentare

Mehr zum Thema