Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schidoo rutscht ab: Eine Urlauberin verletzt

Bei einem Unfall mit einem Schidoo wurde am Samstag Abend am Paß Thurn bei Mittersill eine deutsche Urlauberin verletzt. Der Schidoo war im steilen Gelände zurückgerutscht.

Am Samstag Abend gegen 19 Uhr fuhr ein 51-jähriger Pinzgauer mit einem Schidoo auf dem Forstweg vom Paß Thurn in Richtung der Schihütte “Toni-Alm”. Am Schidoo war ein Anhänger für Personenbeförderung angehängt, in dem vier Personen mit fuhren. Beim Erreichen der Toni-Alm auf ca. 1.500 Meter Seehöhe (direkt neben der Schipiste) rutschte der Schidoo beim letzten, steilen Anstieg zur Hütte auf der vereisten Schneeunterlage etwa vier bis fünf Meter Meter zurück. Der Lenker des Schidoo bremste sofort ab, in dem er eine sogenannte “Kralle” ausfuhr, um ein sofortiges Stehenbleiben zu ermöglichen. Dennoch kippte der Anhänger mit den vier Personen beim Abrutschen nach links um und alle vier Personen stürzten aus dem Anhänger, wobei sich eine 44-jährige Stuttgarterin verletzte. Der verständigte Notarzt, sowie ein Polizist aus Mittersill wurden daraufhin ebenfalls mit einem Schidoo zur Unfallstelle bei der Schihütte gebracht. Der Notarzt versorgte die Verletzte und stellte eine Prellung am rechten Oberarm fest. Die Verletzte wurde anschließend mit einer Pistenraupe talwärts gebracht und konnte in häusliche Pflege entlassen werden. Wie sich herausstellte ist der Personentransport mit dem Schidoo behördlich genehmigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schidoo-rutscht-ab-eine-urlauberin-verletzt-59613625

Kommentare

Mehr zum Thema