Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schiunfall und Unfallflucht in Mauterndorf

Mauterndorf – Ein 49-jährigerr Snowboarder wurde Freitagmittag von einem unbekannten Skifahrer im Skigebiet Großeck-Speiereck gerammt. Dabei erlitt der Snowboarder einen Trümmerbruch des linken Schienbeinkopfes.

Ein 49-jähriger Deutscher, welcher einen Helm trug, fuhr am Freitag, gegen 11.30 Uhr, mit seinem Snowboard auf der Großeckpiste im Skigebiet Großeck-Speiereck im Gemeindegebiet von Mauterndorf talwärts. Kurz vor der Talstation der Dreiersesselbahn wurde er von links durch einen Skifahrer gerammt. Beide kamen zu Sturz, wobei sich bei dem unbekannten Skifahrer beide Sicherheitsbindungen öffneten.

Nach kurzem Gespräch der Unfallbeteiligten, setzte der Verursacher, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, seine Fahrt fort. Der 49-jährige deutsche Staatsbürger lehnte vorerst eine Verständigung des Roten Kreuzes ab und wurde mit der Pistenrettung zur Bergstation der Gondelbahn gebracht. Mit der Gondelbahn fuhr er noch selbständig ins Tal. Dort angekommen, ersuchte er aufgrund starker Schmerzen die Rettung zu verständigen. Nach der Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus Tamsweg gebracht und dort stationär aufgenommen.

Er erlitt durch den Unfall einen Trümmerbruch des linken Schienbeinkopfes.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 10:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schiunfall-und-unfallflucht-in-mauterndorf-59611381

Kommentare

Mehr zum Thema