Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schmittenhöhe: Acht Skifahrer in Bergnot

Die Bergrettung konnte die Skifahrer via GPS orten. Bilderbox
Die Bergrettung konnte die Skifahrer via GPS orten.

Acht Skifahrer gerieten am Sonntag auf der Schmittenhöhe in Zell am See (Pinzgau) in Bergnot.

Eine Gruppe von acht Skifahrern, ein Franzose und sieben Deutsche im Alter zwischen 24 und 45 Jahren, geriet im Bereich der Schmittenhöhe, zwischen Sonnalm und Trass Express in unwegsames Gelände und konnten ohne fremde Hilfe die Talfahrt nicht mehr fortsetzten.

Skifahrer von Bergrettung gerettet

Einer der Skifahrer konnte per Mobiltelefon die Bergrettung verständigen. Mittels GPS-Daten konnte der genaue Standort der Gruppe schnell herausgefunden werden. Von der Bergrettung Zell am See konnten die acht Skifahrer aus dem Graben geborgen und anschließend talwärts gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Alle acht Beteiligten waren für solche Vorfälle versichert, so die Polizei in einer Presseaussendung.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 11:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schmittenhoehe-acht-skifahrer-in-bergnot-42609829

Kommentare

Mehr zum Thema