Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schüttdorf: Fußgänger von Zug getötet

Ein Zug erfasste und tötete Freitagabend einen 40-jährigen Fußgänger auf einem Bahnübergang in Schüttdorf im Pinzgau. Der Lokfrüher steht unter Schock.

Ein 40-jähriger Pinzgauer ist am Freitagabend in Zell am See beim Überqueren der Westbahn von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann wollte gegen 19:45 Uhr im Bereich eines Fußgängerüberganges im Ortsteil Schüttdorf über die Gleise und dürfte dabei einen herankommenden Regionalexpress übersehen haben. Der Lokführer konnte den Zug nicht mehr rechtzeitig anhalten, teilte die Polizei im Pressebericht mit.Der 40-Jährige wurde erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden. Die Bahnstrecke war im Unfallbereich rund eineinhalb Stunden unterbrochen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 03:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schuettdorf-fussgaenger-von-zug-getoetet-59325208

Kommentare

Mehr zum Thema