Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schwarzenegger-Sohn darf Krankenhaus verlassen

Nach seinem schweren Surfunfall ist der 13-jährige Sohn von Arnold Schwarzenegger aus dem Krankenhaus entlassen worden.

"Ich wusste, dass Christopher sich nicht stoppen lässt", twitterte der kalifornische Ex-Gouverneur zur Entlassung seines Sohnes am Dienstagabend (Ortszeit). Der Schauspieler bedankte sich bei den Ärzten und den übrigen Krankenhausangestellten für ihren Einsatz. Christophers Mutter Maria Shriver schrieb in einer Twitter-Meldung: "Was für ein Gefühl der Erleichterung zu wissen, dass es ihm gut gehen wird."

Schwarzeneggers Sohn war auf der Intensivstation

Der Teenager war vergangene Woche nach einem schweren Unfall am Strand von Malibu mit Knochenbrüchen und einem Lungen-Kollaps auf die Intensivstation gebracht worden. In einer gemeinsamen Erklärung hatten Schwarzenegger und Shriver mitgeteilt, Christopher sei ein "tapferer Junge" und werde sich von dem Unfall wieder ganz erholen.

Schwarzenegger will Unterhalt zahlen

Shriver und Schwarzenegger leben getrennt und wollen sich scheiden lassen. Vergangene Woche hatte ein Bericht der Promi-Website TMZ Aufmerksamkeit erregt, wonach Schwarzenegger laut Gerichtsunterlagen seiner Frau nach der Scheidung keinen Unterhalt zahlen wollte. Am Dienstag reichte Schwarzenegger den Akten eines Gerichts in Los Angeles zufolge jedoch neue Unterlagen ein, in denen er eine finanzielle Unterstützung Shrivers nach der Scheidung nicht ausschließt und in Aussicht stellt, auch ihre Verfahrenskosten zu zahlen. Der Staatsanwalt für Familienrecht, Scott Weston, sagte dem Magazin "People", Schwarzeneggers Anwalt habe zunächst offenbar versehentlich angekreuzt, dass sein Mandant keinen Unterhalt zahlen und die Verfahrenskosten mit Shriver teilen wolle. In Wirklichkeit sei es nur um die Option gegangen, die Unterhaltszahlungen einzustellen, wenn Shriver "irgendwann genug Geld hätte, um sich selbst zu unterhalten". Schwarzenegger habe den Fehler seines Anwalts nun korrigiert.

Schwarzenegger hat uneheliches Kind

Die aus der berühmten Kennedy-Dynastie stammende Shriver hatte Anfang Juli nach 25 Ehejahren die Scheidung eingereicht. Schwarzenegger hatte Mitte Mai zugegeben, ein uneheliches Kind mit einer früheren Hausangestellten zu haben. Nach dem Ende seiner Amtszeit wollte der 63-Jährige eigentlich mit einem Comic und einer Zeichentrickserie über seine Zeit als Gouverneur von Kalifornien ins Unterhaltungsgeschäft zurückkehren. Die Pläne legte er aber wegen seiner Familienprobleme auf Eis. APA/AFP
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 10:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schwarzenegger-sohn-darf-krankenhaus-verlassen-59247664

Kommentare

Mehr zum Thema