Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schwerer Motorradunfall in Ramsau bei Berchtesgaden

Ramsau – Ein 50-jähriger holländischer Motorrad­fahrer ist am Montag­nachmittag auf der B305 in Ramsau auf Rollsplit auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegen­kommenden Pkw kollidiert. Der Holländer rutschte in weiterer Folge durch die Leitplanke durch und stürzte ab. Er wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr auf der Alpenstraße B305 kurz vor dem oberen Felsentor im Gemeindegebiet von Ramsau. Weil er auf Rollsplit ins Rutschen kam, geriet der 50-jährige Holländer auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment kam ihm eine, ebenfalls aus Holland stammende, Familie entgegen, die mit ihrem Pkw bergwärts fuhr.

Es kam zur unausweichlichen Kollision der beiden Fahrzeuge, worauf der Motorradlenker stürzte, in weiterer Folge unter der Leitplanke am linken Fahrbahnrand durchrutschte und bei einem Waldstück in die Tiefe stürzte. Der 50-jährige Holländer wurde bei dem Sturz schwer verletzt und musste unter einer schwierigen Rettungsaktion von der Bergwacht Ramsau und der Feuerwehren Ramsau und Berchtesgaden mittels Drehleiter und Flaschenzug retten.

Der Notarzt aus Berchtesgaden sowie die Besatzung eines Rettungswagen und eines Krankenwagen aus Berchtesgaden versorgten den an einem Baum liegen gebliebenen Mann. Nach der Rettung auf die Straße wurde der polytraumatisierte Holländer im Rettungswagen in ein künstliches Koma versetzt und beatmet. Gleichzeitig hatten die Rettungskräfte den Notarzthubschrauber C14 aus Traunstein angefordert, der am Tallandeplatz der Bergwacht Ramsau landete, um den Verletzten in die Universitätsklinik Salzburg zu bringen. Nach mehr als 40-minütiger Versorgung, konnte der Schwerstverletzte in den Schockraum der Chirurgie West geflogen werden.

Die Beifahrerin des holländischen Urlauberfahrzeuges wurde bei dem Unfall ebenfalls unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Berchtesgaden gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden, der Pkw wurde erheblich beschädigt.

Die Feuerwehren mussten auslaufende Betriebsstoffe binden und die Bergung der Unfallfahrzeuge unterstützten.Die B305 war im Bereich der Unfallstelle für mehr als eineinhalb Stunden total gesperrt und für eine weitere Stunden nur erschwert passierbar. Die Polizei Berchtesgaden ermittelt nun anhand von Zeugenaussagen und Spurenbildern den genauen Unfallhergang.

Quelle: Aktivnews

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 09:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schwerer-motorradunfall-in-ramsau-bei-berchtesgaden-59620585

Kommentare

Mehr zum Thema