Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schwerer Verkehrsunfall bei Freilassing fordert sechs Verletzte

Freilassing/Bayern – Sechs zum Teil schwer verletzte Menschen hat ein Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr auf der Salzburger Straße (Grenzstraße) in Freilassing gefordert.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 20-jähriger Freilassinger am Steuer eingeschlafen und mit dem VW-Sharan seines Vaters in den Gegenverkehr geraten, wo er mit dem vollbesetzten Opel Astra einer 24-jährigen Frau aus Salzburg zusammenstieß.

Die beiden Fahrzeuglenker wurden nach erster Einschätzung durch Notärzte und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes schwer verletzt, die vier weiteren Insassen im Fahrzeug der Salzburgerin kamen mit leichteren Verletzungen davon. Beide Fahrzeuge kollidierten jeweils mit der linken Seite, wobei der Astra der Salzburgerin durch die Wucht des Aufpralls über die Fahrbahn schleuderte und quer zur Fahrtrichtung am Straßenrand liegen blieb. Der Sharan des Freilassingers kam erst nach etwa 90 Metern zum Stillstand. Nach Polizeiangaben war der 20-Jährige von einem Salzburger Lokal nach Hause unterwegs. Die 24-jährige Salzburgerin war mit vier weiteren Insassen auf dem Nachhauseweg aus einer Freilassinger Disko.

Die BRK-Rettungsleitstelle schickte fünf Fahrzeuge und 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing, vier Notärzte, den Einsatzleiter Rettungsdienst sowie fünf Rettungswagen und einen Krankenwagen zum Unfallort, darunter auch ein Fahrzeug des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) aus Salzburg. Sanitäter und Notärzte kümmerte sich um die medizinische Erstversorgung der Patienten, die im Anschluss ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall, ins Unfallkrankenhaus und ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert wurden. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus, regelte den Verkehr und reinigte zum Schluss die Fahrbahn.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Freilassing war zur Unfallaufnahme vor Ort. An beiden Fahrzeugen entstand nach Angaben der Beamten Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 6.000 Euro. Beim mutmaßlichen Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Er wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

(Quelle: BRK)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schwerer-verkehrsunfall-bei-freilassing-fordert-sechs-verletzte-59609236

Kommentare

Mehr zum Thema