Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schwerer Verkehrsunfall in Leogang

Leogang – In Leogang krachten auf der Hochkönigstraße (B164) am Vormittag zwei Pkw aus Deutschland ineinander. Neun Personen, darunter fünf Kinder, wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei dem Unfall in Leogang kam gegen 10 Uhr der Wagen einer deutschen Urlauberin ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Kleinbus einer Familie aus Deutschland, in dem zwei Erwachsene und vier Kinder saßen. Die zwei Erwachsenen und das Kind, die im Auto der Unfallverursacherin saßen, wurden nach Angaben der Sicherheitsdirektion schwerst verletzt. Die Insassen des VW-Busses erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Die Verunglückten mussten teilweise mit der Bergeschere aus den Wracks befreit werden.

 

Mehrere Rot-Kreuz-Wagen und drei Rettungshubschrauber standen im Einsatz. Sie brachten die Verletzten in die Krankenhäuser Zell am See, St. Johann in Tirol, Salzburg (UKH) und Innsbruck. Die Bundesstraße war rund zwei Stunden lang gesperrt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schwerer-verkehrsunfall-in-leogang-59609254

Kommentare

Mehr zum Thema