Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Schwerer Vorwurf: Schirm-Attacke gegen Schiri?

Zu einem Eklat kam es beim U13 (!)-Spiel zwischen dem SV Straßwalchen und der Salzburger Austria. Aufgebrachte Eltern der Gäste sollen nach dem Schlusspfiff Schiedsrichter Peter Kummer mit einem Regenschirm attackiert haben.

Während sich die Austria-Fans der Kampfmannschaft durchwegs vorbildlich benehmen, scheinen am Wochenende bei drei Elternteilen die Emotionen durchgegangen zu sein. Anstoß des Aufregers war ein Elfmeter in der Schlussminute beim Stand von 3:3.

Schiedsrichter Kummer beendete die Partie nach erfolgreich ausgeführtem Strafstoß. Drei Elternteile stürmten aufs Spielfeld und attackierten laut Augenzeugen den Schiri unter anderem mit einem Regenschirm (!).

Auf Seiten der Schiedsrichter befasst sich Nachwuchs-Referent Rene Zechner mit dem Fall. “Ich habe in meiner langen Karriere noch nie einen Fall erlebt, wo es so konträre Aussagen gegeben hat”, sagt Zechner.

Denn während die Straßwalchner und der Schiri selbst den Vorfall wie oben schildern, haben die Austria-Funktionäre nichts von körperlichen Attacken mitbekommen.

“Der Sachverhalt ist noch völlig unklar. Es steht Aussage gegen Aussage”, so Austrias Gerhard Stöger. “Sollte sich die Sache so abgespielt haben, wird es ernste Konsequenzen bis hin zum Rausschmiss geben. Sollte sich aber herausstellen, dass nichts dran ist, werden wir in die Offensive gehen, sprich, die betroffenen Eltern könnten eine Klage wegen Verleumdung einbringen”, so Stöger.

Bewahrheiten sich die Anschuldigungen, muss es auch vom Verband her Konsequenzen geben. Fraglich ist nur, für wen und welche. “Peter Kummer hat auf eine zivil- bzw. strafrechtliche Anzeige verzichtet. Damit ist nun die STRUBA (Straf- und Beglaubigungs-Ausschuss des Verbandes, Anm.) am Zug”, so Zechner.

Im schlechtesten Fall könnte sogar der SV Straßwalchen zum Handkuss kommen, wegen Versagen des Ordnerdienstes…

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 03:36 auf https://www.salzburg24.at/archiv/schwerer-vorwurf-schirm-attacke-gegen-schiri-59617267

Kommentare

Mehr zum Thema