Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Segelflugzeug macht Bruchlandung in Wald

Das Segelflugzeug blieb in rund 15 Meter Höhe in den Bäumen hängen. Aktivnews
Das Segelflugzeug blieb in rund 15 Meter Höhe in den Bäumen hängen.

Ein 60-jähriger Pilot aus dem Raum Chiemsee  geriet Mittwochnachmittag mit seinem Segelflugzeug in ein Luftloch und machte eine Bruchlandung in den Baumkronen des Bergwald Unterwössen.

Das Segelflugzeug des 60-Jährigen blieb bei der Bruchlandung in luftiger Höhe in den Baumkronen hängen. Laut eigenen Aussagen des Piloten war ein Luftloch für den Absturz in den Bergwald Unterwössen verantwortlich. Wie durch ein Wunder blieb der Mann unverletzt, musste allerdings rund drei Stunden in seinem Segelflugzeug verharren, bis ihn die Retter befreiten. Er konnte sich nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien.

Segelflugzeug geborgen

Die Einsatzkräfte stiegen mit Hilfe einer Steckleiter der FF Unterwössen zum Piloten auf und bauten eine Seilverbindung auf. Er wurde dann aus rund 15 Metern mittels Seilzug abgeseilt. Der aufwendige Rettungseinsatz dauerte rund drei Stunden und forderte 26 Einsatzkräfte der Bergwacht, Feuerwehr, Polizei, Bundeseehr und der Flugschule. Danach musste noch das Segelflugzeug, welches einen Totalschaden erlitt, geborgen werden.

(Aktivnews)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 12:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/segelflugzeug-macht-bruchlandung-in-wald-41696023

Kommentare

Mehr zum Thema