Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Sekundenschlaf: Zwei Kinder unter den Verletzten

Schwerer Verkehrsunfall auf der B311. Ein 80-Jähriger geriet wegen Sekundschlafes auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Deutschen zusammen. Vier Personen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.

Der Pensionist aus Salzburg war gegen 17:20 Uhr von Schwarzach Richtung St. Johann kommend eingenickt. Erst streifte er den entgegenkommenden PKW eines 43-jährigen Deutschen aus Thyrnau, der einen Frontalzusammenstoß noch verhindern konnte. Das Fahrzeug des Deutschen wurde in die angrenzende Wiese geschleudert und kam dort zum Stillstand.

In weiterer Folge konnte jedoch der danach kommende PKW-Lenker, ein 39-jähriger Deutscher ebenfalls aus Thyrnau nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß. Die beiden Fahrzeuge kamen schwerst beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen.

Bei dem Unfall wurden der 80-jährige Verursacher sowie der Deutsche und seine im Pkw mitfahrenden Kinder mit 7 und 13 Jahren verletzt.

Alle Fahrzeuginsassen waren ordnungsgemäß angegurtet bzw. im Kindersitz gesichert.

Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz am Unfallort erstversorgt und schließlich ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Die beiden deutschen Lenker waren mit ihren Familien auf dem Weg in den Urlaub.

Ein durchgeführter Alkotest verlief bei allen Fahrzeuglenkern negativ. Für die Aufräumungsarbeiten wurde die Feuerwehr St. Johann/Pg angefordert, die mit zwei Fahrzeugen anrückten. Die Pinzgauer Straße (B 311) war während der Unfallaufnahme und anschließenden Aufräumungsarbeiten für ca. 1,5 Stunden total gesperrt. Eine örtliche Umleitung für Pkw wurde eingerichtet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/sekundenschlaf-zwei-kinder-unter-den-verletzten-59615518

Kommentare

Mehr zum Thema