Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Selbstentzündung einer Hackschnitzelanlage in Weißkirchen

30 Mann der Feuerwehr Weißkirchen konnten den im Entstehen begriffenen Brand rasch löschen. Bilderbox/Symbolbild
30 Mann der Feuerwehr Weißkirchen konnten den im Entstehen begriffenen Brand rasch löschen.

Zur Selbstentzündung von Hackschnitzel kam es Mittwochabend in einer Halle in Weißkirchen. Eine 52-Jährige bemerkte den Brand und versuchte vorerst das Feuer selbst zu löschen.

Die Löschversuche mit einem Gartenschlauch scheiterten jedoch, woraufhin die Frau die Feuerwehr alarmierte. 30 Mann der Feuerwehr Weißkirchen konnten den im Entstehen begriffenen Brand rasch löschen. Als Ursache wird Selbstentzündung vermutet.

Keine Hinweise auf technischen Defekt

Durch den Brand wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Auch am Gebäude entstand kein Schaden. Die Baggerkosten zum Abtransport der Hackschnitzel werden mit 1.000 Euro beziffert. Die Hackschnitzelheizung war zum Brandausbruch in Betrieb. Es konnten keine Hinweise auf einen technischen oder elektrischen Defekt festgestellt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 02:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/selbstentzuendung-einer-hackschnitzelanlage-in-weisskirchen-41695501

Kommentare

Mehr zum Thema