Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Serienunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Salzburg-Stadt – Zu einem Serienunfall mit vier beteiltigten Fahrzeugen kam es Montagmittag um 12.05 Uhr in der Vogelweiderstraße. Ein Lenker wurde durch die Sonne geblendet und fuhr einem vor ihm stehendem Pkw auf, wodurch dieser auf die davor stehenden Pkw geschoben wurde.

Ein 42-jähriger Salzburger fuhr am Montag um ca. 12.05 Uhr mit seinem Pkw die Vogelweiderstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts. Auf Höhe der Vogelweiderstraße 83 musste er sein Fahrzeug wegen dem Verkehr anhalten. Ein 36-jähriger Lenker dahinter brachte sein Fahrzeug rechtzeitig hinter dessen bereits stehenden Pkw zum Stillstand. Direkt hinter dem zweiten genannten Lenker fuhr eine 53-jährige Salzburgerin. Auch sie konnte rechtzeitig anhalten.  

Ein 28-jähriger Mann aus Oberösterreicher, der direkt hinter der Drittgenannten fuhr, gab an, dass er von der Sonne derart geblendet wurde, dass er die bereits vor ihm stehenden Fahrzeuge übersehen hatte und deshalb ungebremst auf den Pkw der Drittgenannten auffuhr.

Deren PKW wurde auf das Fahrzeug des Zweitgenannten geschleudert, der in weiterer Folge auf das Fahrzeug des Erstgenannten geschoben wurde. Lenker des ersten, dritten und vierten Wagens wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Zweitbeteiligte 36-jährige Mann klagte über Nackenschmerzen, gab aber an, dass er kein Rettungsfahrzeug benötigt, sondern sich selbständig zu einer Vorsorgeuntersuchung in das UKH-Salzburg begebe.

Drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt, waren aber noch fahrbereit. Der Pkw des Viert-Beteiligten wurde bei dem Unfall beschädigt und war nicht mehr fahrbereit und abgeschleppt. Der durchgeführte Alko-Test bei den ersten drei Unfallbeteiligten zeigte keine Beeinträchtigung an. Der durchgeführte Alko-Test beim Viert-Beteiligten vor Ort ergab einen relevanten Messwert von 0,24 mg/l, meldete die Bundespolizeidirektion Salzburg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 12:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/serienunfall-mit-vier-beteiligten-fahrzeugen-59609278

Kommentare

Mehr zum Thema