Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Shakira stellt Programm für benachteiligte Kinder in USA vor

Die kolumbianische Popsängerin Shakira hat mit Star-Fußballern des FC Barcelona ein Programm für benachteiligte Kinder in der US-Metropole Miami vorgestellt.

Speziell für hispanischstämmige Kinder sollten Freizeit- und Sportstätten gebaut werden, die in Miami gut 4.400 Kindern zugutekämen, sagte Shakira am Montag (Ortszeit) zu dem Projekt ihrer Stiftung Pies Descalzos (Nackte Füße) und des FC Barcelona. "In den USA sind wir mehr als 54 Millionen Latinos, die Minderheit, die am schnellsten wächst, und wir brauchen das Rüstzeug der Bildung, und Bildung mit Fußball ist umso besser", führte die Sängerin bei der Präsentation aus.

Freund unterstützt Shakira

Begleitet wurde der Popstar von den Barca-Spielern Carles Puyol, Sergio Busquets sowie von ihrem Freund Gerard Pique, der ebenfalls für den spanischen Spitzenverein spielt. "Mit Gerard habe ich in letzter Zeit etwas gelernt, und das ist, wie Sport hilft, die Einstellung eines Kindes zu verbessern", sagte Shakira. Außerdem habe der FC Barcelona positive Erfahrungen mit der Integration von jungen Menschen unterschiedlicher Nationen und Glaubensrichtungen durch gemeinsames Fußballspielen. Außer in Miami wollen Shakiras Stiftung und der Fußballverein auch im kolumbianischen Cartagena Einrichtungen für benachteiligte Kinder und Jugendliche bauen.

Für Mittwoch war in Miami ein Freundschaftsspiel des FC Barcelona gegen die mexikanische Mannschaft Chivas geplant. Zuerst einmal kickten Puyol, Busquets und Pique aber mit Kindern, die zur Vorstellung des Hilfsprojekts eingeladen worden waren. APA
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.10.2019 um 01:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/shakira-stellt-programm-fuer-benachteiligte-kinder-in-usa-vor-59245009

Kommentare

Mehr zum Thema