Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Sicherstellung von Waffen

Zell am See – Ein Waffennarr ist in Zell am See nach einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Salzburg ausgeforscht worden. Der 54-Jährige hatte über 100 Waffen in seinem Haus gehortet – angefangen von Maschinengewehren bis hin zu Säbeln.

Es handle sich bei dem Mann um einen leidenschaftlichen Sammler, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

 

Bei der Durchsuchung des Einfamilienhauses wurden Polizeibeamte fundhaft und konnten zutage bringen: 42 Langwaffen (inkl. Kriegsmaterial und verbotene Waffen), 39 Kurzwaffen (Pistolen, Revolver, Waffenimitate), 21 Säbel, Degen und dergleichen, 20 Bajonette und drei Läufe, diverse Magazine und Munition. Weiters wurden in dem Objekt noch mehrere historische Gegenstände wie Wimpel und Orden aus dem Dritten Reich aufgefunden und sichergestellt.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 03:52 auf https://www.salzburg24.at/archiv/sicherstellung-von-waffen-59611447

Kommentare

Mehr zum Thema