Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Silo-Großbrand: Explosion bei Löscharbeiten

Nachdem am Dienstag in Itzling ein Silo- Brand ausgebrochen war, dauerten die Löscharbeiten am Mittwoch noch an. Dabei kam es zu einer Explosion.

Länger als ursprünglich erwartet dauern die Arbeiten der Feuerwehren zur Bekämpfung des Silo-Brands beim Raiffeisen-Mischfutterwerk in Salzburg Itzling.

Dort war es am Dienstag bekanntlich zu einer Selbstentzündung des gelagerten Sonnenblumen-Schrots gekommen. Laut Informationen der Berufsfeuerwehr ist es Mittwoch gegen elf Uhr zu einer Verpuffung gekommen.

Dadurch wurde der Deckel des Silo aufgebogen, durch die Druckwelle gingen in der Anlage Fensterscheiben zu Bruch. Verletzte gab es glücklicherweise keine. Derzeit erkundet die Berufsfeuerwehr die Lage, um die weitere Vorgangsweise bei den Löscharbeiten festzulegen.

Da die Rauch- und Qualmschwaden aufgrund der Wetterlage am Mittwoch auch in Richtung Goethesiedlung getrieben wurden, hat das Amt für Öffentliche Ordnung des Magistrats heute früh gemeinsam mit einem Amtsarzt und einem Chemie-Sachverständigen die Lage erkundet. Demnach besteht für die Anrainer durch die Emissionen zwar eine Belästigung, aber keine Gesundheitsgefahr.

Die Berufsfeuerwehr ist gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr derzeit mit etwa 25 Mann im Einsatz. Die tatsächlich noch im Silo befindliche Menge an Sonnenblumen-Schrot kann von außen derzeit mit Hilfe von Wärmebildkameras nur ungefähr abgeschätzt werden. Dennoch hofft die Feuerwehr, den Einsatz bis etwa mittag abschließen zu können. Im Zuge der abschließenden Löscharbeiten kann es kurzfristig nochmals zu stärkerer Rauch- und Qualmentwicklung kommen.


(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 05:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/silo-grossbrand-explosion-bei-loescharbeiten-59251147

Kommentare

Mehr zum Thema