Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Skibob-WM in Bad Hofgastein: ÖSBV-Doppelsieg zum Abschluss

Der Flachgauer Markus Moser beendete als WM-Zweiter seine Karriere. Markus Moser / Photo Plohe / Archiv
Der Flachgauer Markus Moser beendete als WM-Zweiter seine Karriere.

Für Österreich sind die Skibob-Weltmeisterschaften in Bad Hofgastein am Samstag erfolgreich zu Ende gegangen. Im Herren-Slalom führte Weltcup-Gesamtsieger Gerhard Hauer Junior vor Aushängeschild Markus Moser einen ÖSBV-Doppelsieg an.

Der 37-fache Weltmeister Moser aus Eugendorf (Flachgau) beendet nun seine Karriere. Dritter wurde der Tscheche Pavel Cihacek. Christian Ablinger und Martin Gutjahr verpassten als Vierter und Fünfter knapp das Podest. In der Kombination holte sich Cihacek vor Hauer und Gutjahr Gold.

Lienhard holt Silber

Im Damen-Slalom gewann Iris Lienhard Silber. Die Tschechin Alena Housova feierte ihren 27. WM-Titel, Bronze ging an ihre Landsfrau Klara Hofmanova. Housova hatte auch in der Kombi die Nase vorne, Hofmanova und Lienhard belegten die weiteren Medaillenplätze. Die Saison wird am kommenden Wochenende mit dem Weltcupfinale in Aigen am Hochficht abgeschlossen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 05:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/skibob-wm-in-bad-hofgastein-oesbv-doppelsieg-zum-abschluss-42638404

Kommentare

Mehr zum Thema