Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Skifahrerin beging Fahrerflucht

Obertauern – Zwei Skifahrer prallten am Mittwochvormittag auf einer Skipiste in Obertauern zusammen. Die 15- bis 20-jährige Unfallverursacherin gab einen falschen Namen an und verschwand.

Ein 45-jähriger Deutscher fuhr, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, bei der Gamsleitenbahn von der Achenrainhütte kommend mit seinen Alpinskiern in kurzen Schwüngen zügig talwärts. Im letzten Drittel des Hanges wurde er von einer 15- bis 20-jährigen Skifahrerin linksseitig gerammt. Die Skifahrerin überfuhr die Skispitzen des Deutschen und querte von hinten kommend seine Fahrlinie. Nach der Kollision stürzten beide Sportler und rutschten bis zum völligen Stillstand die Piste hinunter.

Der deutsche Sportler erlitt durch den Zusammenprall einen Schlüsselbeinbruch. Widerwillig gab die Unfallsverursacherin einen Namen bekannt. Der Verletzte suchte sofort nach dem Sturz eine Arztordination in Obertauern auf. In einer Tagesklinik in Radstadt wurde er noch am selben Tag operiert. Der Vorfall wurde von der Ehefrau des Verletzten erst am Abend des Unfalltages bei der Polizeiinspektion Obertauern angezeigt.

Nach Überprüfung der bekanntgegebenen Daten wurde festgestellt, dass diese nicht den Tatsachen entsprechen. Bisher gelang es nicht die Unfallsverursacherin auszuforschen. Beide am Unfall beteiligten Skifahrer trugen Skihelme.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 09:52 auf https://www.salzburg24.at/archiv/skifahrerin-beging-fahrerflucht-59613727

Kommentare

Mehr zum Thema