Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Soldaten und Rebellen in Pakistan getötet

In der südwestpakistanischen Provinz Belutschistan sind bei einem Bombenanschlag und einem Gefecht drei Soldaten und sechs mutmaßliche Rebellen getötet worden. In der Provinzhauptstadt Quetta sei eine Bombe bei einem Stützpunkt der Grenztruppen gezündet worden, teilte die Armee mit.

"Drei Soldaten wurde getötet und sechs verletzt", sagte Armeesprecher Khan Wasseh. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. In der Provinz an der Grenze zu Afghanistan kommt es häufig zu Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und Separatisten.

Im südöstlich von Quetta gelegenen Sui, ebenfalls Teil Belutschistans, wurden nach Angaben eines Armeesprechers sechs Rebellen bei Kämpfen mit paramilitärischen Truppen getötet. Die Aufständischen in Belutschistan kämpfen für die Unabhängigkeit von der Zentralregierung, der sie vorwerfen, die rohstoffreiche Provinz auszubeuten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 12:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/soldaten-und-rebellen-in-pakistan-getoetet-44882017

Kommentare

Mehr zum Thema