Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Sorge um verletzte Schildkröte in Hoan-Kiem-See

Die Vietnamesen machen sich Sorgen um die berühmte Schildkröte im Hoan Kiem-See in Hanoi.

Die Vietnamesen machen sich Sorgen um die berühmte Schildkröte im Hoan Kiem-See in Hanoi. Das wahrscheinlich mehr als 100 Jahre alte Tier, nach vietnamesischer Überzeugung eines der vier letzten Exemplare seiner Art, ist mehrfach mit Wunden am Hals gesehen worden. Alle Versuche, das Tier einzufangen und zu behandeln, sind zunächst fehlgeschlagen. Kommende Woche soll ein neuer Versuch unternommen werden, sagte das "Hoan Kiem-Schildkröten-Rettungsteam" der Zeitung "TIen Phong" (Mittwoch-Ausgabe).

Hunderte besorgte Menschen standen Dienstag an dem See mitten in Hanoi und verfolgten die Rettungsversuche. Die Schildkröte entwischte den Helfern trotz groß aufgespannter Netze aber immer wieder. Die Wunden könnten von Angelhaken kommen, glaubt das Rettungsteam, oder von Bissen aggressiver anderer Schildkröten, die Anrainer in dem See ausgesetzt haben.

Das Tier wird verehrt, weil der Legende nach König Le Loi im 15. Jahrhundert nach einer erfolgreichen Schlacht gegen die Chinesen an diesem See eine mystische Schildkröte traf, die sein magisches Schwert nahm und im See verschwand. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.08.2019 um 05:05 auf https://www.salzburg24.at/archiv/sorge-um-verletzte-schildkroete-in-hoan-kiem-see-59184385

Kommentare

Mehr zum Thema