Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

SP spricht von "Siegesserie"

In der SPÖ ist die geschlagene AK-Wahl ein Grund zur Freude. Landesgeschäftsführer Uwe Höfferer: „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stehen zum modernen und solidarischen Salzburg”.

“Salzburgs Arbeitnehmer sind bei den Sozialdemokraten zuhause”, sagt Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) in einer ersten Reaktion.

 

 

Das Übertreffen des spektakulären Wahlerfolges der FSG von 2004 setze eine Serie sozialdemokratischer Siege bei Wahlen fort, heißt es weiters in einer Aussendung der SPÖ. Bei der Personalvertretungswahl im Land Anfang November konnte die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen mit 55,4 Prozent der Stimmen ihre Führungsrolle erfolgreich verteidigen. Bei den Betriebsratswahlen an der Salzburger Universität Ende November konnte die FSG mit rund 78 Prozent der Stimmen ein Mandat dazugewinnen. „Das Ergebnis der Arbeiterkammer-Wahl ist nun der nächste Erfolg der SozialdemokratInnen”, so Höfferer.

„Der Erfolg bei den Arbeiterkammerwahlen 2004 war durch die besonderen Rahmenbedingungen – speziell die Kritik an der damaligen Bundesregierung – begünstigt”, betont Höfferer. Dieses Ergebnis nun zu übertreffen bezeichnet Höfferer als “spektakulären Erfolg”.

„Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind bei der Salzburger SPÖ in guten Händen. Das moderne und solidarische Salzburg hat breite Unterstützung”, so Höfferer.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 08:42 auf https://www.salzburg24.at/archiv/sp-spricht-von-siegesserie-59613751

Kommentare

Mehr zum Thema