Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche Lost-Club-Special SV Zollwache

Sieben Saisonen lang nahm der SV Zollwache an der Fußballmeisterschaft teil. Trotz einiger schöner Erfolge in der Anfangszeit reichte es allerdings zu keinem Meistertitel.&nbsp&nbspBilanz SV Zollwache [.pdf – 69KB]

Sport Verein Zollwache SalzburgHomepage: –Farben: Grün-WeißDachverband: UnionJuli 1956: gegründet als SV Zollwache Salzburg, 1965: Einstellung des SpielbetriebsSportanlage: Union-Platz Nonntal, Salzburg

Die österreichische Zollwache wurde bereits 1830 ins Leben gerufen und bildete bis zu ihrer Auflösung Ende April 2004 den ältesten Wachkörper des Landes. Die Interessen der Zöllner vertrat der Verband der österreichischen Zollbeamten, der sich neben Wohlfahrt, Bildung und Musik auch um sportliche Belange innerhalb der Zollwache kümmerte. Der Schwerpunkt der einzelnen Zollwache-Sportvereine lag beim Skisport und hier besonders beim Langlaufen. Gleichzeitig wurde dem Breitensport große Bedeutung beigemessen. In diesem Umfeld kam es 1956 auch in der Stadt Salzburg zur Gründung einer Fußballabteilung, die 1958 offiziell um Aufnahme in den Salzburger Fußballverband ansuchte und für die Saison 1958/59 in die Bezirksklasse eingereiht wurde.

Die Heimspiele trug der Verein auf dem Union-Sportplatz im Nonntal aus, unterstützt wurde der SV Zollwache durch den Landes- und Dachverband sowie durch den sogenannten Sportschilling, der vom Gehalt jedes österreichischen Zollwachebeamten einbehalten wurde. Die Mannschaft setzte sich vorwiegend aus Beamten der Finanzlandesdirektion Salzburgs sowie des Zollamts Walserberg zusammen und sorgte in ihrer ersten Saison gleich einmal gehörig für Furore. Gegen Union Abtenau und den SV Wals-Grünau feierte der SV Zollwache zweistellige Erfolge, und nach Umfallern der Titelkonkurrenten Post SV und FC Puch waren die Zöllner vorübergehend sogar Tabellenführer. Die entscheidenden Spiele gegen diese beiden Mannschaften gingen in der Folge knapp verloren und nach einem überraschenden Unentschieden gegen den FC Gneis wurde die Meisterschaft mit einem Punkt Rückstand auf dem dritten Platz beendet.

Dritte Plätze erreichten die Zöllner auch in den Folgejahren, erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang noch die Herbstsaison 1960. Nach einem 10:1 Auswärtserfolg gegen den SV Wals-Grünau zu Beginn der Meisterschaft der 2. Klasse A war der Zoll SV sieben Runden lang Tabellenführer. Die Meisterschaftschancen verspielte der Verein aber einmal mehr gegen den Sportverein der Postler.

Die Leistungen der Mannschaft verdienen nicht zuletzt auf Grund der beruflichen Zusatzbelastungen Anerkennung. Die Spiele fanden am Sonntagvormittag statt und der eine oder andere Zöllner musste nach dem Spiel sofort seinen Dienst antreten. „Bei einem freien Tag pro Woche war nur jeder dritte Sonntag frei”, erinnern sich die ehemaligen Zoll SV-Spieler Hermann Jamek und Peter Riem. „Aus diesem Grund konnte die Mannschaft selten in derselben Besetzung einlaufen”.

Besondere Spiele gab es etliche, so zum Beispiel die Spiele gegen Angstgegner FC Puch, die Derbies gegen Post und Rapid oder die „inoffizielle” Zöllnermannschaft des TSV Unken. Zu einer Auswärtspartie gegen Abtenau hatten die Zöllner (die von den Gegnern oftmals als Schmuggler tituliert wurden) den Schiedsrichter im eigenen Mannschaftsbus mitgenommen. Um den Anschein der Überparteilichkeit zu waren, legte der Schiri den letzten Kilometer vor dem Ort aber doch zu Fuß zurück. Auf das Endergebnis (2:2) dürfte sich die Fahrgemeinschaft nicht ausgewirkt haben.

Die Überalterung der Mannschaft führte schließlich zum Niedergang der Fußballsektion. Nach einem weiteren dritten Platz in der Saison 1962/63 fand sich der Verein bald in den hinteren Tabellenregionen der 2. Klasse Nord wieder. Auf Reserveteam oder Fußballnachwuchs hatte der Zoll SV von Beginn an verzichtet, und nun gab es wiederholt Probleme elf Spieler für die Kampfmannschaft aufzutreiben. Als in der Folge auch die Funktionäre fehlten, zog sich die Fußballsektion des SV Zollwache im Sommer 1965 aus dem Meisterschaftsbetrieb zurück. Bis zur Auflösung der Zollwache wurde Fussball dort nur noch auf Hobby-Niveau gepielt.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-lost-club-special-sv-zollwache-59611549

Kommentare

Mehr zum Thema