Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: SV Schwarzach 1:1 (0:0) FC Kaprun

Ein glänzend disponierter Gästetormann brachte heute die Schwarzacher Stürmer zur Verzweiflung und verhinderte einen deutlichen Heimsieg der über weite Strecken spielbestimmenden Gastgeber. Alle Infos zu SV Schwarzach | Bilanz SV Schwarzach [.pdf – 170KB]

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn FC Kaprun wollte der SV Schwarzach seine gute Leistung vom vergangenen Wochenende (3:0 gegen USV Dorfgastein) bestätigen und übernahm von Beginn an klar das Kommando. Die Hintermannschaft der Gäste wirkte anfangs unsicher und hatte dem Dauerdruck der Schwarzacher kaum etwas entgegen zu setzen. Lediglich Kaprun-Goalie Hannes Leo behielt Nerven und Übersicht, reagierte bei einem Getümmel im Strafraum glänzend und konnte sich auch bei einem Weitschuss von Peter Arzböck in der neunten Minute auszeichnen. Wenig später verhinderte die Stange den Führungstreffer der Heimischen.

Schwarzach operierte geschickt über die Flanken und suchte mit weiten Bällen auf Sturmspitze Rene Griessner zum Erfolg zu kommen. Was in der 22. Minute beinahe auch funktioniert hätte. Griessner erlief auf der rechten Seite einen weiten Ball, ließ zwei Kaprun-Verteidiger schlecht aussehen und passte perfekt in den Strafraum. Der mitgelaufene Thomas Klammer kam frei zum Schuss, jagte das Leder allerdings über das Tor, eine symptomatische Szene für das weitere Spielgeschehen in Hälfte 1: Schwarzach klar feldüberlegen, ein überragender Rene Griessner, der von der Kapruner Verteidigung kaum zu stoppen ist, und ein ebenso überragender Gästetormann, der alle Chancen des SWA zunichte macht. Ebenso bezeichnend: Kaprun kam in der ersten Halbzeit kaum einmal vor das Tor der Gastgeber.

Kaprun-Trainer Blaickner stellte in der Pause um und nun kamen auch die in Hälfte 2 wesentlich bissiger auftretenden Kapruner zu ersten Chancen. Das Tor erzielte allerdings Schwarzach. In der 48. Minute nützte Griessner einen Abspielfehler in der Gäste-Abwehr aus, überspielte den herauslaufenden Tormann und rollte den Ball überlegt ins Netz. Überraschend der Ausgleich fünf Minuten später. Die Schwarzacher brachten nach einem Corner den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Georg Hinterlechner übernahm den Ball volley und ließ Plössnig im Tor des SWA keine Chance.

In der Folge entwickelte sich eine offener Schlagabtausch mit Vorteilen für die Heimischen, die wie schon in der ersten Halbzeit weniger an der eigenen Abschlussschwäche als am ein ums andere Mal glänzend reagierenden Gästetormann scheiterten. Beispielsweise machte er Schüsse von Arzböck (59.), Nitsch (71.) und Schwabl (75., Fußabwehr) zunichte und hatte in der Schlussphase bei einem Lattenpendler der Schwarzacher auch das Glück des Tüchtigen.

Schwarzach-Coach Helmuth Toiflhart sprach seiner jungen Truppe ein Pauschallob aus, musste jedoch zugeben, dass Kaprun-Goalie Hannes Leo der beste Mann auf dem Platz war.

Kaprun-Trainer Ernst Blaickner war mit dem gewonnenen Punkt hochzufrieden.

19.04.2009 – 2. Landesliga Süd – 20. Runde – Sportplatz Schwarzach

SV Schwarzach: Plössnig – Schrempf P., Nitsch, Leitner, Ribac – Arzböck (85. Mehmedovic), Schwabl, Klammer (62. Pirslin), Wagenbichler – Huber, Griessner (75. Schrempf T.)

FC Kaprun: Leo – Rattensberger, Hinterlechner, Kirisitz – Redl, Marcher – Moser (35. Zaisberger), Plaickner A., Schett – Serschen (58. Oberlerchner), Plaickner T. (82. Egger)

Goalgetter: 1:0 Griessner (48.), 1:1 Hinterlechner (53.)

Eine Augenweide: Griessner, Arzböck (Schwarzach) bzw. Leo, Hinterlechner (Kaprun)

Gelb: Kirisitz, Zaisberger und Redl (alle Kaprun)

Gelb/Rot: –

Rot: –

Abseits: 4:5

Corner: 8:6

Fouls: 15:19

Torschüsse: 14:6

Höchster Ball: 4. Minute (Leo)

Man in Black: Angermann (war dem Spiel ein umsichtiger und gerechter Leiter)

Zuschauer: 250

Ground Infos:

Adresse: Sportplatzstraße 14, 5620 Schwarzach

Eintrittspreis: 5 Euro

Parkplätze: 2 Bälle (ausreichend)

Kantine: 2 Bälle (Grundversorgung ist sichergestellt)

Preise: Bier (0,5l) 2,50 Euro – Anti-Alk (0,5l) 1,50 Euro – Wurstsemmel 1,50 Euro

Klos: 3 Bälle (groß, geräumig, behindertengerecht)

Tribüne: 3 Bälle (zweigeteilt und überdacht)

Platz: 2 Bälle (nichts auszusetzen)

Matchuhr: 1 Ball (von der Tribüne nicht einzusehen)

Anzeigentafel: 1 Ball (siehe Matchuhr)

Platzsprecher: 3 Bälle (klar verständlich)

Fans: 2 Bälle (fair und fachkundig)

me & cr & rs

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:21 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-sv-schwarzach-11-00-fc-kaprun-59617339

Kommentare

Mehr zum Thema