Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: USC Flachau 1:1 (1:0) USK Maishofen

Tempo und Unterhaltung der Sonderklasse wurde am Sonntag beim Spiel in Flachau gegen Maishofen geboten.

Auf dem Flachauer Kunstrasenplatz wurde den Zuschauern für ihr Geld alles geboten, was das Herz eines Fußballfans begehrt: Tempo, Kampf und jede Menge Torchancen prägten ein Spiel, das von beiden Seiten mit großem Einsatz geführt wurde. Maishofen begann überfallsartig und versuchte von Anfang an das Tempo zu übernehmen, besonders Markus Zabernig und Hermann Aberger sorgten auf der rechten Seite für Gefahr. In Minute 9 konnte Flachau-Goalie Patrick Bucher einen Weitschuss von Thomas Keil mit großartigem Reflex über die Latte lenken, den anschließenden Corner setzte Keil per Kopf links neben das Tor.  Wenige Minuten später kam es zu einigen haarigen Situationen im Flachauer Strafraum, wobei sich der erst siebzehnjährige Schlussmann Bucher mehrmals auszeichnen konnte. Die erste Chance der Pongauer vergab Daniel Kaml in der 18. Minute, als er Maishofen-Tormann Markus Neumayr mit einem scharfen Weitschuss aus 20 Metern prüfte.

Das 1:0 erzielte Christoph Harml in Minute 23 aus abseitsverdächtiger Position. Maishofen verließ sich auf den Pfiff des Schiris, der jedoch ausblieb, wodurch Harml kein Problem hatte ins lange Eck einzunetzen. Der Führungstreffer wirkte auf die Flachauer befreiend, die in dieser Phase die Führung eigentlich ausbauen hätten müssen. Nur zwei Minuten nach dem 1:0 gab Erwin Lackner einen Stanglpass in den Gäste-Strafraum, Kaml rutschte jedoch daneben. Unmittelbar danach hatte Maishofen bei einem Blackout ihres Goalies Glück, als dieser außerhalb des Sechzehners den Ball verfehlte, Harml für Flachau die Chance jedoch nicht nutzen konnte. Vor der Pause vergaben beide Mannschaften noch je eine Großchance: in Minute 35 konnte Patrick Bucher einen Maishofen-Weitschuss klären, auf der Gegenseite wurde Erwin Lackner im Strafraum der Pinzgauer elferverdächtig gelegt, allerdings blieb der Pfiff des Schiedsrichter auch in dieser Situation aus.

Die größte Überraschung in der 2. Halbzeit war, dass beide Mannschaften das hohe Tempo beibehielten und bis zur Schlussminute Vollgas gaben (Gratulation den Konditionstrainern!). Es folgte ein offener Schlagabtausch mit Torszenen hüben wie drüben und fantastischen Leistungen der beiden Schlussmänner. Kurz nach Wiederbeginn hatte Maishofen bereits den Ausgleich vor den Beinen, Philipp Eder traf jedoch nur die Stange. Mehr Glück hatte Mario Wallner in der 66. Minute, als er von Zabernig mit einem langen Pass bedient wurde und flach ins lange Eck zum 1:1 abschloss. Ebenfalls nur Aluminium traf der Flachauer Erwin Lackner in der 76. Minute nach einem Corner, wodurch es bei einem gerechten Unentschieden blieb.

Flachau-Trainer Helmut Fallenegger sprach von einem gerechten Remis, trauerte allerdings den vergebenen Chancen nach.

Maishofens Sportlicher Leiter Ernst Manzl war mit der einen oder anderen Schiedsrichter-Entscheidung nicht zufrieden und beklagte die mangelnde Chancenauswertung seiner Mannschaft.

27.09.2009 - 1. Klasse Süd - 9. Runde - Sportplatz Flachau

USC Flachau: Bucher - Huijberts (70. Walchhofer), Hohmann, Schnell, Scharinger - Lackner, Ortner, Traninger (68. Evers), Kaml - Mooslechner, Harml (55. Straussberger)

USK Maishofen: Neumayr - Schwaiger, Bachmann, Halili - Zabernig, De Man - Aberger (83. Schmied), Keil, Winkler (59. Schabelreiter) - Wallner, Eder

Goalgetter: 1:0 Harml (23.), 1:1 Wallner (66.)

Eine Augenweide: Bucher und Lackner (Flachau) bzw. Neumayr, Zabernig und Aberger (Maishofen)

Gelb: Ortner und Straussberger (Flachau) bzw. Bachmann und Eder (Maishofen)

Gelb/Rot: –

Rot: –

Abseits: 3:1

Corner: 8:9

Fouls: 17:15

Torschüsse: 6:11

Höchster Ball: 6. Minute (Bucher)

Man in Black: Brkic (war gut disponiert und leitete das Spiel mit größter Umsicht)

Zuschauer: 170

 

Ground Infos:

Adresse: Feuersang 224, 5542 Flachau (N 47°21‘30‘‘, E 13°23‘30‘‘)

Eintrittspreis: 3 Euro

Parkplätze: 2 Bälle (könnte bei Spitzenspielen eng werden)

Kantine: 3 Bälle (mit Außenstelle und extrem freundlicher Bedienung)

Preise: Bier (0,5l) 2,50 Euro – Anti-Alk (0,33l) 1,00 Euro - Bosna 3,00 Euro

Klos: 3 Bälle (groß, geräumig und mit Blümchen auf den Fliesen)

Tribüne: 2 Bälle (komfortable Schalensitze, allerdings oben ohne)

Platz: 2 Bälle (Kunstrasen)

Matchuhr: 3 Bälle (fernsehtauglich)

Anzeigentafel: 3 Bälle (siehe Matchuhr)

Platzsprecher: 2 Bälle (erinnert an „Sport und Musik“)

Fans: 3 Bälle (dank strahlendem Sonnenschein gut besucht)

Gesamteindruck: 2 Bälle (was für ein Schmuckkästchen, allerdings wäre ein Dach über der Tribüne wünschenswert)

cr & me & rs

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 02:47 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-usc-flachau-11-10-usk-maishofen-59625595

Kommentare

Mehr zum Thema