Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: USK Niedernsill 6:0 (2:0) USC Goldegg

Niedernsill gewann durch Traumtore gegen Goldegg.

Der USK Niedernsill begann gegen den Tabellennachzügler aus Goldegg äußerst vorsichtig und musste sich gegen einen aggressiv ans Werk gehenden Gegner erst einstellen. Die Pongauer suchten die Zweikämpfe und beinahe wäre es ihnen gelungen den Heimischen die Schneid abzukaufen. Auch die Oberpinzgauer standen anfangs in der Abwehr dicht gestaffelt und Angriffsversuche wurden so auf beiden Seiten im Keim erstickt.

In Minute 25 nutzte Andreas Voithofer einen Abwehrfehler von Markus Prantner und zog alleine auf Goldegg-Schlussmann Norbert Onrednik zu. Mit einem flachen Schuss ins lange Eck markierte er das 1:0 für die Heimmannschaft. Nur drei Minuten später erhöhte Gerald Thurner mit einem Weltklasse-Weitschuss aus gut 25 Metern punktgenau ins Kreuzeck auf 2:0. Die Oberpinzgauer setzten die Gäste weiterhin gehörig unter Druck, lediglich die mangelnde Chancenauswertung und Goalie Onrednik, der sich bei einem Schuss von Voithofer aus kurzer Distanz auszeichnete, konnten den Zwei-Tore Rückstand in die Kabine retten.

In der zweiten Halbzeit ging es von Beginn an zur Sache, Niedernsill belagerte geradezu das Tor der Goldegger, während diese bemüht waren Gröberes zu verhindern. In der 52. Minute köpfte Anton Riepler freistehend über das Tor, eine Minute später wehrte Daniel Hauer spektakulär eine scharfe Flanke von Hakan Kul ab, und sowohl in der 58. als auch in der 59. Minute brachte Voithofer das Kunststück zustande zwei Mal hintereinander das leere Tor zu verfehlen. Kurze Zeit später erlöste Gerald Thurner, der auffälligste Spieler am Platz, die Niedernsiller Fans, als er einen Konter über Voithofer und Kul elegant abschloss. Das 4:0 besorgte Günther Ronacher nach einem Stanglpass von Riepler in Minute 68.

Danach war das Spiel gegessen und flachte vollkommen ab. In den Schlussminuten kam die Heimmannschaft, angefeuert vom großartigen Niedersiller Fanklub, noch zu einem Lattenschuss und zwei Toren: zunächst wurde ein Schuss von Christian Vogel abgefälscht und knallte an die Querlatte. Dann erzielte Anton Riepler aus einem souverän geschossenen Elfmeter das 5:0, und mit dem Schlusspfiff machte Andreas Voithofer das halbe Dutzend voll.

Niedernsill-Trainer Stefan Eschbacher war über den hohen Sieg erleichtert und mit seiner Mannschaft, die über weite Strecken den Gegner mächtig unter Druck setzte, sehr zufrieden.

Goldegg-Sektionsleiter Siegfried Pronebner trug die Niederlage mit Fassung, wollte darüber hinaus zum Spiel jedoch keinen Kommentar abgeben.

20.09.2009 - 2. Klasse Südwest - 8. Runde - Sportplatz Niedernsill

USK Niedernsill: Winding - Höllwerth (11. Ronacher G.), Seitinger, Vogel - Riepler G., Thurner (75. Ronacher P.), Ritsch, Hofer, Voglreiter (46. Kul) - Voithofer, Riepler A.

USC Goldegg: Onrednik - Prantner - Hauer, Gütl (67. Portenkirchner), Peitler - Karaarslan, Winkler M. (44. Landauer), Aktas, Oberndorfer, Winkler C. (52. Durmic) - Gfrerer

Goalgetter: 1:0 Voithofer (25.), 2:0 Thurner (28.), 3:0 Thurner (62.), 4:0 Ronacher G. (68.), 5:0 Riepler A. (90., Elfer), 6:0 Voithofer (92.)

Eine Augenweide: Thurner (Niedernsill) bzw. nada (Goldegg)

Gelb: Hofer, Ritsch, Voglreiter und Ronacher G. (Niedernsill) bzw. Aktas und Karaarslan (Goldegg)

Gelb/Rot: –

Rot: –

Abseits: 1:0

Corner: 12:2

Fouls: 18:18

Torschüsse: 10:4

Höchster Ball: 27. Minute (Winding)

Man in Black: Stöger (fehlerlos, souverän und umsichtig – so stellen wir uns die Arbeit eines Schiris vor)

Zuschauer: 130

 

Ground Infos:

Adresse: Badeseegelände,5722 Niedernsill (N 47°16‘45‘‘, E 12°38‘43‘‘)

Eintrittspreis: 3 Euro

Parkplätze: 3 Bälle (mehr als ausreichend)

Kantine: 2 Bälle (klein aber fein)

Preise: Bier (0,5l) 2,50 Euro – Anti-Alk (0,5l) 2,00 Euro - Schnitzelsemmerl 2,30 Euro

Klos: 3 Bälle (funktional)

Tribüne: nada

Platz: 2 Bälle (tadellos gepflegtes Green, aber etwas uneben)

Matchuhr: nada

Anzeigentafel: nada

Platzsprecher: 2 Bälle (super Sprecher, mieser Sound)

Fans: 3 Bälle (selten dass in der 2. Klasse die Fans ihre Mannschaft so enthusiastisch unterstützen)

Gesamteindruck: 2 Bälle (feiner Platz in herrlicher Umgebung, allerdings dürfte ein Spiel bei schlechtem Wetter aufgrund der fehlenden Tribüne eher unangenehm sein)

cr & me & rs

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 12:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-usk-niedernsill-60-20-usc-goldegg-59625607

Kommentare

Mehr zum Thema