Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: USV Dorfgastein 0:5 (0:5) SV Schwarzach

Der SV Schwarzach bot am Samstag gegen Dorfgastein 45 Minuten Traumfußball. In der Bildergallerie gibt es Fotos vom Spiel und den Fans.

Einen Bilderbuchstart erwischte der SV Schwarzach in Dorfgastein. Den Führungstreffer erzielte Christian Weinig bereits in der zweiten Minute nach einem Corner. Die schnelle Führung brachte die Heimischen komplett aus dem Konzept, dem SWA hingegen gelang in der ersten Halbzeit alles. Chancen erspielten sich die Gäste im Minutentakt, so traf Weinig in der 8. Minute das Außennetz, unmittelbar darauf konnte Dorfgastein-Goalie Christian Schernthaner einen Freistoß von Alexander Huber erst auf Raten bändigen. Der einzige Vorstoß der Dorfgasteiner in Hälfte eins wurde wegen einer Abseitsstellung von Manuel Söllner zurückgepfiffen.

Das 2:0 in Minute 17 war beinahe eine Kopie des Führungstreffers. Ein Freistoß direkt neben der Cornerfahne kam hoch in den Strafraum und Hannes Wagenbichler vollstreckte per Kopf. Fast alle Angriffe der Schwarzacher kamen heute über die rechte Seite, auf der Thomas Mayer eine Bundesligareife Leistung ablieferte. Bests Beispiel dafür war das 3:0 in der 32. Minute, in der Mayer einmal mehr die Dorfgasteiner Abwehr schwindelig spielte und sein Stanglpass von Weinig versenkt wurde. Die Standardkombination Corner-Kopfball-Tor funktionierte auch in der 37. Minute. Diesmal setzte Huber den Ball in die Maschen. Das schönste Tor des Tages fiel beinahe unmittelbar darauf. Nach einem Doppelpass mit Ljubomir Ribac lief Mayer auf der rechten Seite zum x-ten Mal seinem Gegenspieler auf und davon und passte scharf zur Mitte, wo Thomas Klammer goldrichtig stand. Das halbe Dutzend vor der Pause wäre auch noch drinnen gewesen, wenn Christian Schernthaner nicht einen weiteren Kopfball mit guten Reflexen über die Latte gedreht hätte.

Die zweite Halbzeit begann mit einer wunderschönen Pyro-Choreographie der Schwarzach-Fans, die allerdings etwas ausartete und zu einer Spielunterbrechung wegen Nebels führte. Die Begegnung selbst hatte im weiteren Verlauf den Charakter eines Freundschaftsspiels. Durch Umstellungen innerhalb der Mannschaft kam Dorfgastein etwas besser ins Spiel, während bei Schwarzach die Luft heraus war. Dorfgastein kam in der 60. Minute zu einzigen Torchance des gesamten Spiels, allerdings fand ein Stanglpass von Manuel Söllner keinen Abnehmer. Schwarzach versuchte durch Weitschüsse das Resultat zu erhöhen, erwähnenswert dabei eine Abwehr von Dorfgastein-Verteidiger Thomas Lechner auf der Linie und die 74. Minute, als Thomas Seidl völlig alleine auf das Tor der Heimischen zulief, allerdings den Tormann anschoss.

Kurz vor Schluss kam es noch zu einer Szene mit schalem Beigeschmack. Nach einem Zweikampf kam der Schwarzacher Huber zu Fall und trat daraufhin am Boden liegend nach dem Dorfgasteiner Ünalan. Dieser ließ sich darauf zu einem Rempler hinreißen und beide Spieler wurden zu Recht von Schiri Begovic in die Kabine geschickt. Zwei „Fans“ rasteten daraufhin aus und beschimpften den Schiri mit ausländerfeindlichen Parolen, dieser ließ sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und brachte das Spiel ordnungsgemäß über die Bühne.

Dorfgastein-Spielertrainer Silvio Gstrein war logischerweise mehr als unzufrieden. Die Leistung in der ersten Halbzeit war für ihn sehr schlecht, erst nach Umstellungen zur Pause konnte sich seine Mannschaft besser zur Wehr setzen.

Schwarzach-Coach Wolfgang Schäffer lobte die Leistung seines Teams in den ersten 45 Minuten, in Hälfte 2 war jedoch der Dampf draußen.

03.10.2009 - 2. Landesliga Süd - 10. Runde - Sportplatz Dorfgastein

USV Dorfgastein: Schernthaner - Plöbst, Kranabetter, Lechner - Freiberger J., Ünalan - Söllner (70. Freiberger C.), Karakaya , Ofensberger, Minichberger (89. Salatovic) – Jastrinsky

SV Schwarzach: Plössnig - Seidl, Leitner, Schwabl - Mayr, Wagenbichler, Arzböck (57. Pirslin), Ribic, Klammer (70. Schrempf) - Huber, Weinig

Goalgetter: 0:1 Weinig (2.), 0:2 Wagenbichler (17.), 0:3 Weinig (32.), 0:4 Huber (36.), 0:5 Klammer (39.)

Eine Augenweide: Nada (Dorfgastein) bzw. Mayr, Weinig, Huber (Schwarzach)

Gelb: Jastrinsky, Söllner, Freiberger und Karakaya (Dorfgastein) bzw. Leitner (Schwarzach)

Gelb/Rot: –

Rot: Ünalan (Dorfgastein) bzw. Huber (Schwarzach)

Abseits: 2:1

Corner: 1:14

Fouls: 20:12

Torschüsse: 2:17

Höchster Ball: 54. Minute (Plössnig)

Man in Black: Begovic (leitete das Spiel gewissenhaft und ließ sich selbst durch ausländerfeindliche Beschimpfungen sogenannter „Fans“ nicht aus der Fassung bringen)

Zuschauer: 150

 

Ground Infos:

Adresse: Sportplatzstraße 1,5632 Dorfgastein (N 47°14‘17‘‘, E 13°06‘22‘‘)

Eintrittspreis: 4 Euro

Parkplätze: 1 Ball (reicht wahrscheinlich nicht mal für die Autos der Heimmannschaft)

Kantine: 3 Bälle (Wirtshaus-Charakter mit feiner Terrasse)

Preise: Bier (0,5l) 2,30 Euro – Anti-Alk (0,33l) 1,80 Euro - Frankfurter 2,50 Euro

Klos: 3 Bälle (gut versteckt aber sauber)

Tribüne: nada

Platz: 2 Bälle (prinzipiell in Ordnung)

Matchuhr: nada

Anzeigentafel: nada

Platzsprecher: 1 Ball (schweigsam)

Fans: 3 Bälle (wenig Einheimische, aber viele SWA-Fans, die für gehörige Stimmung sorgten)

Gesamteindruck: 2 Bälle (idyllische Sportanlage mit schattenspendenden Bäumen entlang der Out-Linien, allerdings viel zu eng um jemals eine Tribüne zu bauen)

cr & me & rs

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 05:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-usv-dorfgastein-05-05-sv-schwarzach-59627173

Kommentare

Mehr zum Thema