Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: USV Fuschl 1:2 (1:2) USV Koppl

Einen glücklichen Auswärtssieg feierte der USV Koppl im Derby gegen den USV Fuschl, denn nachdem die Gäste in der 33. Minute in Führung gegangen waren, beschränkten sie sich darauf das Ergebnis über die Zeit zu bringen, und das bis zum Schlusspfiff. Infos zum USV Fuschl |  Bilanz USV Fuschl

Zu Beginn des Spieles war Fuschl etwas stärker und wählte den direkteren Weg zum Tor, während Koppl besonders bei der Ballannahme viel Zeit und Raum verschenkte. Auch die ersten guten Chancen hatten die Fuschler: Mario Mrkonjic (nach einem Lochpass von Mauricio Zieger) und Thomas Angerer vergaben knapp. In der 10. Minute setzte Mario Mrkonjic zu einem tollen Solo an, sein Stanglpass fand jedoch keinen Abnehmer. Nur zwei Minuten später schoss Zieger einen Freistoß (Der Koppler Michael Huber hatte Jürgen Seebacher gefoult) aus guter Position direkt in die Mauer. Kurz darauf wurde Seebacher abermals gefoult, diesmal von Johann Schmitzberger, und diesmal im Strafraum. Den klaren Elfer verwertete Mario Mrkonjic eiskalt mit einem flachen Schuss ins rechte Eck, bei dem Koppl-Goalie Krug keine Chance hatte.Kurz darauf sah es nach der 2:0-Führung aus, als Seebacher nach Doppelpass mit Angerer in Schussposition kam, dann allerdings kläglich verstolperte. Unmittelbar danach ging Angerer auf der linken Seite durch, aber auch er verstolperte im Strafraum. Praktisch im Gegenzug kam Koppl zu einem Freistoss, den Iby über die Fuschler Abwehrreihe zu Johann Schmitzberger hob, der mittels Boden-auf-Kopfball ausgleichen konnte (25. Minute). Drei Minuten später gab es abermals Elfer-Alarm, als Jürgen Seebacher im Koppler Strafraum niedergerissen wurde. Diesmal blieb die Pfeife von Schiri Krippel allerdings stumm (eine strittige Entscheidung, unserer Meinung nach hätte der Elfer auch gegeben werden können).In der 33. Minuten ging Koppl überraschenderweise in Führung, als Iby nach einem Lochpass Fuschl-Goalie Lampel auf dem falschen Bein erwischte und so ungestört zum 1:2 einnetzen konnte. Nach der Führung hatte Koppl seine beste Zeit und kam noch zu zwei weiteren Chancen. Zuerst war ein Pass von Hans Peter Helminger auf Christian Trautendorfer knapp zu steil, dann verschätzte sich Fuschl-Schlussmann Lampel nach einer Ecke gewaltig, doch kein Koppler Spieler konnte den Ball im Tor unterbringen.In der 2. Halbzeit beschränkten sich die Gäste auf Konter, die allerdings nicht gerade zahlreich und allesamt nicht einmal annähernd gefährlich waren. Der USV Fuschl hingegen kam direkt nach der Pause zweimal alleine vor das Koppler Tor. Beim ersten Mal war Koppl-Goalie Krug ausgezeichnet platziert, beim zweiten Mal forderte Fuschl  abermals einen Elfer, als Mario Mrkonjic zu Fall kam. Und wiederum gab der Schiedsrichter (zu recht) keine Elfer.In Minute 57 und 59 kam Fuschl zu den besten Ausgleichschancen. Beide male kam es zu einem Gestocher im Koppler Strafraum, und beide male brachten die Fuschler den Ball nicht über die Torlinie. In der letzten halben Stunde drängte Fuschl vehement, an der Strafraumgrenze war allerdings bei der hervorragend positionierten Koppler Abwehrreihe Endstation. Zwingende Torchancen waren, abgesehen von einem Schlenzer von Angerer, der über das Tor ging,  keine mehr dabei.Fuschl-Spielertrainer Mico Vucanovic wollte nach dem Spiel keinen Kommentar abgeben.Koppl-Coach Erich Huber wäre schon mit einem Punkt zufrieden gewesen, da urlaubsbedingt vier Stammspieler gefehlt haben. Umso zufriedener war er mit dem Sieg, sein einziger Kritikpunkt war für ihn die schlecht durchgeführten Konter seines Teams in der zweiten Halbzeit.09.08.2008 - 2. Klasse Nord B – 3. Runde - Sportplatz FuschlUSV Fuschl: Lampel - Dunajtschik, Vucanovic, Mrkonjic T. - Höllwarth (46. Nussbaumer), Potocnik, Seebacher, Zieger, Friedl (46. Stanek) - Mrkonjic M., Angerer.USV Koppl: Krug - Kübler M., Huber, Tetsch - Iby, Helminger H.P., Bahngruber (40. Stanzl M.), Schmitzberger (89. Stanzl T.), Trautendorfer - Mühlbacher (85. Helminger J.), Kübler J.Goalgetter: 1:0 Mrkonjic M. (17. Elfer), 1:1 Schmitzberger (25.), 1:2 Iby (33.)Eine Augenweide: Zieger, Seebacher (Fuschl) bzw. Iby (Koppl)Gelb: Höllwarth, Mrkonjic T. und Zieger (Fuschl) bzw. Huber (Koppl)Gelb/Rot: –Rot: –Abseits: 2:4Corner: 13:7Fouls: 26:21Höchster Ball: 38. Minute (Krug)Man in Black: Krippel (hatte das Spiel jederzeit in der Hand und amtierte ausgezeichnet)Zuschauer: 100Ground Infos:Adresse: Dorfstraße 43, 5330 Fuschl am SeeParkplätze: 1 Ball (gebührenpflichtig)Kantine: 2 Bälle (Traum-Leberkas-Semmerl)Preise: Bier 2,50 Euro - Anti-Alk (0,25l) 1,00 Euro - Leberkas-Semmerl 2,00 EuroKlos: 2 Bälle (tadellos)Tribüne: nadaPlatz: 2 Bälle (für die Regenmenge der letzten 24 Stunden in Super-Zustand)Matchuhr: nadaAnzeigentafel: nadaPlatzsprecher: 2 Bälle (leichte Feedback-Probleme)Musikgeschmack: 1 Ball (DJ-Ötzi…muss das sein?)Fans: 2 Bälle (sehr entspanntes Publikum)me & rs

Aufgerufen am 18.12.2018 um 07:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-usv-fuschl-12-12-usv-koppl-59599345

Kommentare

Mehr zum Thema