Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spiel der Woche: USV Hollersbach 3:0 (3:0) UFC Altenmarkt

Nicht gerade wie ein Meisteranwärter präsentierte sich der USV Hollersbach beim klaren Heimsieg gegen eine inferiore Altenmarkter Elf. Alle Infos zum USV Hollersbach |  Bilanz USV Hollersbach [.pdf – 128KB]

Not gegen Elend, so lässt sich das heutige Spiel in Hollersbach zusammenfassen. Für eine Mannschaft, die noch gute Chance auf den Meistertitel in der 1. Klasse Süd hat, zeigten die Hollersbacher äußerst wenig, lediglich die drei Tore aus fünf Chancen sind hervorzuheben. Bei den Gästen aus dem Enns-Pongau hingegen war heute gar nichts zu sehen.

Die Hollersbacher gingen bereits in der dritten Minute in Führung. Nach einer Flanke kam Lukas Kirchner vor der Altenmarkt-Verteidigung an den Ball und erzielte mit dem Spitz das 1:0. Die Heimischen versuchten rasch nachzusetzen, mehr als ein Kopfball von Florian Lechner kam dabei nicht heraus. Altenmarkt kam immerhin zu einer ganz passablen Chance, als Hollersbach-Goalie Schwab einen Drehschuss von Werner Hochwimmer über die Querlatte drehen konnte. Wer nun auf einen offenen Schlagabtausch hoffte, wurde allerdings bitter enttäuscht, denn was die beiden Mannschaften in weiterer Folge zeigten, war erbärmlich.

Den Hollersbachern gelangen immerhin noch zwei sehenswerte Tore. In Minute 25 verschätzte sich Altenmarkt-Keeper Ortner nach einem Corner und Robert Krizanic erhöhte per Kopf auf 2:0 und kurz vor der Pause knallte Lechner eine Flanke von Markus Stöckl zum 3:0 ins Netz.

Eine Kabinenpredigt gab es offensichtlich bei beiden Mannschaften nicht, denn die 2. Halbzeit erinnerte an ein lustloses Trainingsspiel. Eine hundertprozentige Chance unmittelbar nach Wiederanpfiff (Dankl und Lechner trafen beide nur Aluminium) auf Hollersbacher Seite ist hervorzuheben, über den Rest der zweiten 45 Minuten breiten wir hier besser den Mantel des Schweigens aus.

Hollersbach-Coach Karl Heinz Steiner war zufrieden, dass seine Mannschaft die beiden Schlappen in den letzen Spielen wegstecken konnte und vor allem in der 1. Halbzeit den Gegner nicht ins Spiel kommen ließ.

Altenmarkt-Trainer Wolfgang Prehal kritisierte vor allem die mangelnde Aggressivität seiner Mannschaft.

16.05.2009 – 1. Klasse Süd – 20. Runde – Sportplatz Hollersbach

USV Hollersbach: Schwab – Rauchenbacher, Scherjau, Wieser, Steiner S. (82. Hasenauer) – Rieder, Krizanic, Stöckl (76. Innerhofer), Kirchner – Dankl, Lechner F. (69. Steiner B.)

UFC Altenmarkt: Ortner – Keinprecht (46. Huijberts), Toferer W., Lechner K., Pichler – Heigl (87. Schröder), Hochwimmer, Unterberger, Toferer M. (69. Riezler) – Steiner, Prehal L.

Goalgetter: 1:0 Kirchner (3.), 2:0 Krizanic (26.), 3:0 Lechner F. (38.)

Eine Augenweide: nada (Hollersbach) bzw. nada (Altenmarkt)

Gelb: Prehal L. (Altenmarkt)

Gelb/Rot: –

Rot: –

Abseits: 3:3

Corner: 7:5

Fouls: 21:14

Torschüsse: 4:6

Höchster Ball: 35. Minute (Scherjau)

Man in Black: Prem (keinerlei Fehler, hatte aber praktisch auch nichts zu tun)

Zuschauer: 80

Ground Infos:

Adresse: Sportplatz, 5731 Hollersbach (N 47°16‘36‘‘, E 12°25‘04‘‘)

Eintrittspreis: 3,00 Euro

Parkplätze: 3 Bälle (der Parkplatz ist fast so groß wie das Spielfeld)

Kantine: 3 Bälle (hat alles was man braucht)

Preise: Bier (0,5l) 2,50 Euro – Anti-Alk (0,33l) 1,60 Euro – Wurstweckerl 2,00 Euro

Klos: 3 Bälle (so stellen wir uns ein Klo vor)

Tribüne: nada

Platz: 3 Bälle (in Super-Zustand)

Matchuhr: nada

Anzeigentafel: nada

Platzsprecher: 2 Bälle (hätte sein Handy ausschalten können)

Fans: 1 Ball (dafür, dass Hollersbach Chancen auf den Meistertitel hat, äußerst dürftiger Besuch)

me & cr & rs

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spiel-der-woche-usv-hollersbach-30-30-ufc-altenmarkt-59618944

Kommentare

Mehr zum Thema