Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Spritzkerzen setzten am Heiligen Abend Christbaum in Brand

Salzburg-Stadt – Spritzkerzen haben am Heiligen Abend im Salzburger Stadtteil Moos einen Christbaumbrand verursacht. Der schon stark ausgetrocknete Baum stand binnen Sekunden in Vollbrand. Dem 63-jährigen Hausbewohner gelang es nicht mehr, das Feuer mit Wasser selbst zu löschen, er musste die Feuerwehr alarmieren, teilte die Polizei mit.

Ein Nachbar hatte den Brand bemerkt und kam mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Da in der Terrassentüre wegen der Hitze ein Loch geschmolzen war, konnte er durch dieses das Feuer bekämpfen und schon teilweise löschen. Die Berufsfeuerwehr hatte den Brand dann in kürzester Zeit gelöscht. Über die Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Auf der Fahrt zum Einsatzort war außerdem ein Wagen der Freiwilligen Feuerwehr in einen Unfall verwickelt. Der Lenker war mit dem Einsatzfahrzeug trotz roter Ampel langsam in eine Kreuzung eingefahren, dabei wurde der Wagen vom Auto eines 21-Jährigen gerammt. Beim Zusammenstoß wurden der Autolenker und dessen 18-jähriger Bruder verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Schaden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 02:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/spritzkerzen-setzten-am-heiligen-abend-christbaum-in-brand-59630707

Kommentare

Mehr zum Thema