Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Squash: Rehman knapp an WM-Quali gescheitert

Die Squash-Weltmeisterschaften in Kairo finden ohne die Salzburgerin Sabrina Rehman statt. Sie scheiterte knapp an der Qualifikation. Besser lief es für Salzburgs Herren.

Am Samstag den 18. Oktober 2008 fanden im Wiener Budo Center die Vienna Open 2008 statt. Parallel dazu wurde auch ein Qualifikationsturnier für die Damen- Mannschafts-WM in Kairo (Dezember 2008) ausgetragen. Neben den fix gesetzten Birgit Coufal und Pamela Pancis gab es noch zwei weitere Tickets zu vergeben.

Für diesen Wettbewerb war auch Salzburgs Nachwuchstalent Sabrina Rehman eingeladen. Sie gewann ihr erstes Gruppenspiel gegen die Wienerin Andrea Schober klar mit 3:0. Das zweite Spiel gegen die Grazerin Judith Gradnitzer verlor sie jedoch klar 0:3. Damit entschied es sich im letzten Match gegen Sandra Polak, ob Rehman ein Ticket erhält. Die Salzburgerin besiegte das erste Mal in ihrer jungen Karriere ihre Konkurrentin, und das klar mit 12:10, 6:11, 8:11, 3:11. Dennoch gewann die erst 16-jährige Sandra Polak die Qualifikation. Rehman belegte den zweiten Platz, ex-aequo mit der 30-Jährigen Judith Gradnitzer, allerdings mit einem um einen Satz schlechteren Satzverhältnis.

Salzburgs Squash-Herren mit Turniersieg

Besser lief es für Salzburgs Herren: Staatsmeister Aqeel Rehman bestritt nach seinem Bänderriss seinen ersten Einzelwettkampf. Für Rehman galt es, wieder Spielpraxis zu sammeln. Im Semifinale eliminierte er seinen Vereinskollegen Rehan Van der Merve mit einem klaren 3:0-Sieg. Das Finale, in dem er auf den Salzburger Jakob Dirnberger traf, entschied er mit 11:8, 12:10, 11:4 für sich.

Ein guter Sieg für den Mozartstädter, der vor zwei weiteren Salzburgern auf dem Siegerpodest stand.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 03:57 auf https://www.salzburg24.at/archiv/squash-rehman-knapp-an-wm-quali-gescheitert-59604541

Kommentare

Mehr zum Thema