Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

St. Johann droht mit Stier-Boykott

Erstmals ist der TSV St. Johann beim Stier-Hallenfußballturnier eingeladen. Doch nun wackelt die Teilnahme der Pongauer.

Der Grund für den Disput zwischen dem TSV und den Veranstaltern: Bei der Auslosung zum Stier vergangenen November wurde festgelegt, dass nur eine Mannschaft pro Verein am Stier teilnehmen darf. Der TSV St. Johann ist erstmals beim Stier dabei und ist mit der Kampfmannschaft gesetzt. Vor wenigen Tagen gewann die 1b-Mannschaft aus der Domstadt die Stier-Qualifikation im Pongau. Somit waren zwei Mannschaften für das Hallenturnier, welches im Jänner 2010 stattfindet, qualifiziert. Organisator Thomas Selner damals: “Die 1b von St. Johann hat sich über den sportlichen Weg qualifiziert und wird beim Stier spielen!”

Nun ruderten die Veranstalter zurück und statt der 1b-Mannschaft des TSV soll nun der zweitplatzierte der Pongau-Qualifikation, der SC Pfarrwerfen, zum Stier fahren. Das sieht St.Johann-Präsident Sepp Klingler jedoch nicht gerne: “Wenn statt unserer 1b Pfarrwerfen zum Stier fährt, dann müssen wir überlegen, ob wir überhaupt am Turnier teilnehmen!” Trainer Josef Bauer dazu: “Wir werden sicher zum Stier fahren, ob mit einer oder zwei Mannschaften, ist egal.”

Thomas Selner ist nun um eine Lösung bemüht, doch er hält fest: “Pfarrwerfen wird auch zum Stier fahren.” Der TSV St. Johann entscheidet am Samstag, ob und wenn welche Mannschaft im Jänner um den renomierten Titel spielt.

Amir Lelic fix in Kuchl

Der Transferpoker um Stürmer Amir Lelic indes ist entschieden: Lelic wechselt nach Kuchl. “Von uns erhält er die Freigabe”, so Präsident Klingler. Als Ersatz wurde Tobias Rieser in den Pongau geholt. Fabian Huttary

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 11:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/st-johann-droht-mit-stier-boykott-59630713

Kommentare

Mehr zum Thema