Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

St. Johann: Motoradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Ein Motoradfahrer aus Altenmarkt kam am Samstag auf der B 311 bei St. Johann schwer zu Sturz und verletzte sich dabei, weil ein Auto vor ihm verbotener Weise nach links abbog.

Ein 25-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Liezen fuhr am 18. April 2009, gegen 18.30 Uhr, mit einem Pkw auf der Pinzgauer Straße (B 311) im Gemeindegebiet von St. Johann in Fahrtrichtung Bischofshofen. Auf Höhe einer Tankstelle wollte er trotz eines Linksabbiegeverbotes und einer doppelten Sperrlinie zu dieser abbiegen. Er hielt mit dem Pkw kurz an und bog, ohne zu blinken, nach links ab. Dabei übersah er ein nachfolgendes Motorrad, welches von einem 21-jährigen Altenmarkter gelenkt wurde. Der Motorradfahrer versuchte noch auszuweichen, prallte aber gegen das linke Vorderrad des Pkw. In Folge stürzte er vom Motorrad über die Motorhaube auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Der verletzte Motorradfahrer wurde vom Notarzt erstversorgt und anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus nach Schwarzach im Pongau eingeliefert. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von jeweils 0,0 Promille. Am Motorrad sowie am PKW entstand erheblicher Schaden.

Von der Freiwillige Feuerwehr St. Johann i. Pg. wurde die Unfallsstelle abgesichert, das beschädigte Motorrad geborgen und die Fahrbahn gesäubert. Die Pinzgauer Straße (B 311) war für die Dauer der Unfallsaufnahme einspurig erschwert passierbar.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 10:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/st-johann-motoradfahrer-bei-verkehrsunfall-verletzt-59617357

Kommentare

Mehr zum Thema