Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Stadt Salzburg protestiert mit Großtransparent am Rathaus gegen "Stromautobahn" auf Gaisberg

Mit einem Großtransparent am Rathaus protestiert die Stadt Salzburg seit Dienstag augenfällig gegen die vom Verbund geplante ?Stromautobahn? am Gaisberg. Weitere Protestaktionen folgen.

Was die "Stromautobahn" auf den Gaisberg betrifft, ist sich der Salzburger Gemeinderat mehr als einig. Alle Fraktionen wollen dies gemeinsam verhindern. Seit Dienstag hängt nun am Rathaus ein Großtransparent, das alle Salzburgerinnen und Salzburger auf den Protest der Stadt Salzburg aufmerksam machen soll.

Vorangegangen war eine Demonstration auf der Wolfgangsee Bundesstraße Anfang Juli. Schon für morgen, Mittwoch, am Tag der Festspiel-Eröffnung, ist die nächste Protestaktion an der Mönchsbergwand bei der Pferdeschwemme geplant. Was genau passieren wird, ist noch nicht klar. ?Ich will nur so viel verraten: Man sollte am Mittwoch um 9.45 Uhr vor der Pferdeschwemme beim Neutor sein und seinen Blick nach oben richten. Dort wird sich Spektakuläres tun??, so Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 07:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/stadt-salzburg-protestiert-mit-grosstransparent-am-rathaus-gegen-stromautobahn-auf-gaisberg-59239879

Kommentare

Mehr zum Thema