Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Stahlbau Oberhofer muss Ausgleich anmelden

Saalfelden – Über den Stahlbau-Betrieb Oberhofer mit Sitz in Saalfelden wurde am 30. Dezember am Landesgericht Salzburg das Ausgleichsverfahren eröffnet. 67 Arbeitnehmer sind von diesem Ausgleich betroffen. Das Unternehmen schlitterte durch ein einziges Großprojekt in diese Lage.

Die Oberhofer-Stahlbau Ges. m. b. H. ist vor allem im Bereich des Stahlbaus von Brücken, Hallen, Seilbahnstationen, Hochbau und Aussteifungen tätig. Auch Schlosserarbeiten, Montagen von Mobilfunkstationen, Reparaturen, sowie der Vertrieb von technischen Gasen zählen zum Kernbereich der Firma.

Im Jahr 2007/2008 übernahm die Firma Aufträge für den Bau an der Müllverbrennungsanlage Zistersdorf. Für die notwendigen Arbeiten wurde eine Subfirma beauftragt. Da es zu Mängel und Reklamationen kam, blieben die Zahlungen aus. Die Firma Oberhofer schlitterte in die Krise.

Laut Alpenländischem Kreditorenverband steht die Firma nun vor einem Schuldenberg in der Höhe von 2,4 Millionen Euro. Das Ausgleichsverfahren läuft.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 07:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/stahlbau-oberhofer-muss-ausgleich-anmelden-59609392

Kommentare

Mehr zum Thema