Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Stevens vor Sofia-Reise mit Sorgenfalten

Cheftrainer Huub Stevens plagen vor dem Europa-League-Auswärtsmatch von Red Bull Salzburg gegen Lewski Sofia (Donnerstag, 21.05 Uhr, Gruppe G) Personalsorgen. Ibrahim Sekagya musste am Dienstag nach einem Schlag aufs Sprunggelenk das Training abbrechen, Somen Tchoyi ist erkältet, Alexander Zickler und Christoph Leitgeb schlagen sich mit muskulären Problemen herum und Dusan Svento leidet unter einer Fußprellung.

“Wir haben derzeit viele Probleme”, meinte Stevens am Dienstag angesichts von fünf leicht fraglichen Leistungsträgern. Stevens wird daher erst Mittwoch früh entscheiden, wer den Flug in die bulgarische Hauptstadt mitmachen wird. Stevens hat deshalb Juniors-Trainer Niko Kovac gebeten, Djordje Rakic am Dienstagabend im Erstliga-Match auswärts gegen die Admira nicht über die volle Distanz spielen zu lassen.

Die Salzburger führen aktuell nicht nur in der österreichischen Bundesliga, sondern auch in ihrer Europa-League-Gruppe die Tabelle an – und das nach drei Siegen in drei Spielen mit dem Maximum von neun Punkten. Sollte Salzburg in Sofia gewinnen und Villarreal gleichzeitig daheim gegen Lazio Rom nicht drei Punkte einfahren, wäre sogar bereits zwei Spiele vor Schluss der Einzug ins Sechzehntelfinale fix. Das wäre er ebenfalls, wenn Salzburg unentschieden spielt und parallel dazu Lazio in Spanien gewinnt.

“Rechnereien gibt es bei uns nicht”, ließ sich Stevens aber auf keinerlei Spekulationen ein. “Wir wollen ein gutes Ergebnis erzielen. Vielleicht hilft uns auch ein Unentschieden weiter”, so Stevens.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 11:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/stevens-vor-sofia-reise-mit-sorgenfalten-59628988

Kommentare

Mehr zum Thema