Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Straßwalchen: Betrug mit Asphaltarbeiten

Der Straßwalchner bezahlte 1.000 Euro für die unprofessionellen Arbeiten. APA/Techt
Der Straßwalchner bezahlte 1.000 Euro für die unprofessionellen Arbeiten.

Mit dem Angebot günstige Asphaltierungsarbeiten durchzuführen, versuchten Unbekannte am Montag einen 65-jährigen Straßwalchner (Flachgau) über den Tisch zu ziehen. Der Hausbesitzer händigte den Betrügern 1.000 Euro aus.

Am Montagnachmittag bot ein bislang unbekannter Mann einem Straßwalchner günstige Asphaltierungsarbeiten an. Der Täter fuhr mit einem weißen Audi Cabrio mit englischem Kennzeichen vor, so die Polizei in einer Aussendung.

Straßwalchen: Betrüger beginnen Streit

Der 65-Jährige ging auf das Angebot ein. Kurze Zeit später lieferte ein Kastenwagen mit der Aufschrift "R.A.D.S" minderwertigen Asphalt an, der unprofessionell aufgetragen wurde, heißt es im Polizeibericht weiter. Im Anschluss an die Arbeiten verlangte der Täter 5.000 Euro. Im Zuge eines kleinen Tumultes mit den Arbeitern und dem Sohn des Hausbesitzers drängte einer der Täter den Pensionisten in sein Haus, worauf dieser ihm 1.000 Euro aushändigte. Daraufhin verließen die Täter das Grundstück fluchtartig. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 04:40 auf https://www.salzburg24.at/archiv/strasswalchen-betrug-mit-asphaltarbeiten-45060808

Kommentare

Mehr zum Thema