Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

?Stuck!-Festival? im Rockhouse Salzburg: Das Beste kommt zum Schluss

Drei Tage konnte man nun im Rockhouse Salzburg feiernd verbringen, neuer Musik lauschen, sich austauschen und Spaß haben. Am Samstagabend gaben sich unter anderem die Bands ?Mel?, ?Scanners?, ?Flashguns? und das ?Bloc Party DJ Set? die Ehre und bereiteten dem Publikum einen fulminanten Abschied des dreitägigen ?Stuck!- Festivals?.

Mit vielen neuen Liedern im Gepäck startet diesen Abend die Salzburger Sängerin und Songwriterin ?Mel?, die zusammen mit ihrer vierköpfigen Band noch einen Auftritt am ?Stuck!? einbauen konnte, bevor es zum Aufnehmen nach England ging. Die einnehmende Stimme der Newcomerin überrascht immer wieder zusammen mit ihrem akustischen Geflecht aus wunderschönen Gitarren-Arrangements. Sichtlich nervös zwar, brachte ?Mel? all ihre neuen Werke mit sehr viel Gefühl und Verbundenheit ans Publikum.

 

Neues altes aus Österreich

 

Gleich danach bespielten die großartigen ?Francis International Airport? die Bühne im Saal und ließen nichts anbrennen. Die aus Wien und Niederösterreich stammende Band führte, nur etwas poppiger, weiter in den Abend hinein und hätte nicht passender nach ?Mel? spielen können. Leichte Melodien die trotzdem in Herz und Knochen treffen und einen ganz unbeschwert und glücklich da stehen ließen, gespannt was das nächste Lied für Feinheiten aufweisen würde.

Um nun langsam den tanzenden Teil des Abends zu eröffnen, traten ?Bilderbuch? danach in der kleinen aber feinen Bar auf und füllten innerhalb kürzester Zeit, den kompletten Raum mit tanzwütigen Menschen , die singend und fröhlich zu Songzeilen wie  ?Der Raum ist leer, doch ein Tiger ist da. Er stinkt nach Schnaps und er arbeitet hart. Herr Tiger Herr Tiger, was ist geschehen?
Es gibt keine Lösung, es gibt kein Problem.?. ?Bilderbuch? haben etwas geschafft, woran viele Bands scheitern- in der Schulzeit gegründet haben sie es geschafft nicht zu zerbrechen und machen jetzt seit dem Jahr 2005 gemeinsam Musik.

 

Neues aus London

 

Den wohl besten Auftritt des dritten und letzten Abends am ?Stuck!-Festival? hatten wohl die ?Scanners? inne. Die Londoner entführten das Publikum in die Welt von schwerelosem Post Punk Sound gemischt mit einer Prise Art Rock. Sängerin ?Sarah Daly? hat die wunderbare Gabe mit ihrer Stimme Emotionen herauf zu beschwören, wie es nur wenige Sängerinnen wie etwas ?Alison Mosshart? (The Kills) oder ?Sharin Foo? (The Ravenottes) können. ?Daly? steht ihnen in keinster Weise nach. Ein mystischer, funkensprühender Soundteppich mit der zerreißenden Stimme von ?Daly? und feinen Gitarrenriffs begeisterten gestern Unzählige am ?Stuck!?.

Umwerfend waren auch die ?Flashguns? die einigen vielleicht mit dem Song ?Bells at Midnight? bekannt sein dürften.  Ebenfalls ein Geheimtipp aus London der sein Wort hielt und bis auf die Lautstärke während des Konzerts nichts zu wünschen übrig ließ. Mit Klängen irgendwo zwischen ?The Cure? und ?Bombay Bicycle Club?  zeigten die Briten Salzburg, was neuer Indie Rock ist.

 

Tanzend in die letzte Runde

 

Mit den beiden Bands ?Coma? und ?You love her coz she´s dead? ging es dann endgültig zum sehr tanzbaren Teil des Abends über. Mit viel Bass in der Brust, einem Bier in der Hand und Ohropacks  in den Ohren tanzte man zwischen Bar und Saal hin und her. ?You love her coz she´s dead? hauten mit der unglaublichen Energie des Duos um und ließen die Bar beben.

Noch einmal dufte man sich aber über eine Band freuen. ?Apparat Band? aus Berlin verabschiedeten das ?Stuck!-Festival? als letzte Band im Saal und das mit Bravour. ?Sascha Ring? der Gründer von ?Apparat Band? hat es mit seinem neuen Projekt geschafft. Elektronik, Stimme und Emotionen in eins zu verbinden.

Das ?Stuck!-Festival? 2011 hat augenscheinlich die Vision verwirklicht, die man beim ersten Festival letztes Jahr hatte. An allen drei Tagen war das Rockhouse Salzburg quasi bis an die Decke gefüllt. Es ist wohl nötig, dass es neben den Festspielen und Mozart auch etwas anderes in der jungen Kultur- und Musikszene gibt. Angenommen, das hat man die letzten drei Tage gesehen, wird es auf jeden Fall im Übermaß!

 

(sara wichelhaus)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 11:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/stuck-festival-im-rockhouse-salzburg-das-beste-kommt-zum-schluss-59243038

Kommentare

Mehr zum Thema