Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Suchaktion nach zwei verirrten Snowboardern

Viehhofen – Der Betriebsleiter der Schönleitenbahnen zeigte am Sonntag, um 19:35 Uhr an, dass zwei Snowboarder auf der Abfahrt von der Poltenlift Bergstation nach Viehhofen, im dichten Nebel und bei Schneefall von der markierten Piste abgekommen sind.

Trotz Handykontakt konnte, aufgrund der Beschreibung die der 23-jährige und 27-jährige Deutsche abgaben, der Ort an dem sich die beiden befanden nicht eingegrenzt werden. Über das Landeskriminalamt Salzburg wurde eine Handypeilung veranlasst um gezielte Suchmaßnahmen durchführen zu können. Zugleich wurde der Österreichische Bergrettungsdienst, Ortstelle Saalbach vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Durch weitere Telefonate mit Bediensteten der Lawinen- und Wildbachverbauung glaubte man vorerst, dass sich die beiden verirrten Snowboarder in einem Graben in Viehhofen befinden. Für die Suche nach den beiden Deutschen wurden die Bergrettung Saalbach und die Feuerwehr Viehhofen aktiviert. Kurz nach Beginn des Einsatzes teilte der Mobilfunkbetreiber mit, dass das Handy, über welches mit den Verirrten Kontakt bestand, in Leogang Hütten eingeloggt war. Mit dieser Information führte der Österreichische Bergrettungsdienst, Ortsstelle Leogang eine gezielte Suchaktion nach den beiden Deutschen durch, welche kurz nach 21:00 Uhr zum Erfolg führte. Die beiden Snowborder wurden von den Mitgliedern der Bergrettung Leogang geborgen und unverletzt ins Tal gebracht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 04:21 auf https://www.salzburg24.at/archiv/suchaktion-nach-zwei-verirrten-snowboardern-59613835

Kommentare

Mehr zum Thema