Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Syrien: Raketenangriff auf Aleppo fordert mindestens 50 Tote

Die syrischen Rebellen behaupten, der Angriff der Armee habe mindestens 50 Tote gefordert. EPA
Die syrischen Rebellen behaupten, der Angriff der Armee habe mindestens 50 Tote gefordert.

Bei einem Raketenangriff der syrischen Armee auf die Wirtschaftsmetropole Aleppo sind mindestens 50 Menschen getötet worden, wie mehrere Medien unter Berufung auf Oppositionsquellen am Dienstag berichteten.

Von dem Anschlag, der laut dem Syrischen Forschungs- und Kommunikationszentrum (SRCC) bereits am späten Montagabend stattfand, sei vor allem das von Rebellen besetzte Viertel Jabal Badro betroffen gewesen.

Während der arabische TV-Sender Al-Jazeera, die israelische Tageszeitung Times of Israel (Onlineausgabe), sowie die ebenfalls israelische Nachrichtenseite ynet von 50 Toten sprachen, hieß es in einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters, bei dem Anschlag seien mindestens 20 Personen getötet worden. 25 weitere wurden demnach vermisst. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. (APA)

Aufgerufen am 19.04.2019 um 03:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/syrien-raketenangriff-auf-aleppo-fordert-mindestens-50-tote-42585019

Kommentare

Mehr zum Thema